Autor Thema: Suche Ausstausch mit Eltern von Hochbegabten Kindern  (Gelesen 1610 mal)

Dinchen

  • Gast
Suche Ausstausch mit Eltern von Hochbegabten Kindern
« am: September 13, 2016, 10:43:26 Vormittag »
Hallo in die Runde,

mein Sohn, 10 Jahre, hat auch das Problem, dass er anders ist als seine Altersgenossen. Was mir fehlt ist der Austausch mit anderen Eltern. Wie erlebt Ihr die Situation? Und wie kann ich mir selbst helfen damit umzugehen? Mein Sohn hat ein offenes Ohr in seiner Schule gefunden, jetzt heißt es abwarten, was angeboten wird. Auf was muss ich achten?

Würde mich sehr freuen wenn sich jemand mit mir austauschen würde. Habe so viele Fragen.

Dinchen (40)

Offline Conny

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 232
Re: Suche Ausstausch mit Eltern von Hochbegabten Kindern
« Antwort #1 am: September 13, 2016, 11:11:35 Vormittag »
Hallo Dinchen

Mein Sohn ist 9 Jahre alt THB. Er ist jetzt auch gut in seiner Klasse integriert,  aber es war lange anders.
Was für Interessen hat dein Sohn denn, was für Hobbys und womit beschäftigt er sich außerhalb der Schule?

Offline Anekdote

  • Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2989
  • Sapere aude!
    • Mein Amazon Wunschzettel
Re: Suche Ausstausch mit Eltern von Hochbegabten Kindern
« Antwort #2 am: September 14, 2016, 16:17:10 Nachmittag »
Hallo Dinchen,

herzlich willkommen hier. Dann frag doch einfach mal los.

Worauf du achten musst, ist schon ziemlich allgemein gefragt. Darüber sind Bücher geschrieben worden. Man sollte einfach dafür sorgen, dass das Kind optimale Entwicklungsmöglichkeiten erhält, auch wenn diese jetzt nicht dem Standardprozedere entsprechen. Manchmal muss man einfach andere Wege gehen als andere Eltern. Man muss sich da auch nicht gezwungen sehen, sich irgendwie zu rechtfertigen. Halte zu deinem Kind. Wenn er lernen will, hilf ihm. Gibt's Knatsch in der Schule, stehe möglichst hinter ihm. (Es sei denn, er hat wirklich was ausgefressen.) Liegt es aber an zu leichten Aufgabenstellungen, ist er unterfordert, gelangweilt, solltest du für ihn eintreten.

Das in Kürze.
Liebe Grüße
Anekdote


Leben ist das was passiert, während du damit beschäftigt bist, andere Pläne zu machen. - John Lennon

Offline Dinchen 40

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Suche Ausstausch mit Eltern von Hochbegabten Kindern
« Antwort #3 am: September 16, 2016, 12:32:30 Nachmittag »
Hallo Anekdote,

das mein Kleiner anders ist und wissbegieriger als andere Kinder - das habe ich schon registriert, es aber nie als ungewöhnlich empfunden. Dachte eben, wenn er erst mal im Gymnasium ist, dann wird alles gut und er bekommt genügend Futter. Dem ist nun aber nicht so - weiterhin langweilt er sich - Aufgaben sind in sekundenschnelle - dementsprechend unordentlich - erledigt - Vokabeln werden im vorbeigehen gelernt.

In der Grundschule hatte ich mal die Vermutung er hat eine Lese-Rechtschreibschwäche - weil richtig schreiben kann er gar nicht und lesen war im schon immer zu anstrengend - das geht nicht von alleine - da muss man lernen - nicht so seins. Das Ergebnis war - er sieht keine Veranlassung dazu richtig zu schreiben - ist völlig unnötig - weiß doch jeder was gemeint ist ob man nun Berg mit g, ck  oder k schreibt. Viel wichtiger ist weshalb fliegen Flugzeuge - warum schwimmen Schiffe - wie kam man auf die Urknalltheorie usw.

Finde es ja schön, dass er so viel weiß und sich für viele Dinge interessiert - nur finde ich auch - man muss sich auch mal mit Dingen beschäftigen die keinen Spaß machen - die anstrengend sind - ich kann doch auch nicht nur das tun was mir Freude bereitet.

Möchte ihn gerne dazu bringen mehr aushalten zu können - über den Dingen zu stehen - ich mag nicht wenn er herablassend über andere Kinder spricht - Ihm helfen sich in der Gesellschaft zurechtzufinden - Freundschaften aufzubauen - sich in der Schule behaupten können - gegen die Kinder die ihm das Leben schwer machen - dabei muss ich ihm helfen und ich weiß nicht wie.

LG Dinchen


Offline kama

  • Veteran
  • *****
  • Beiträge: 971
Re: Suche Ausstausch mit Eltern von Hochbegabten Kindern
« Antwort #4 am: September 16, 2016, 13:13:33 Nachmittag »
Hallo Dinchen,

die gute Nachricht ist doch schon mal, dass er das Gymnasium "trotzdem" geschafft hat.

Naja richtig schreiben, kann schon elementar sein - manchmal ergeben Rechtschreibfehler einen komplett anderen Sinn. Ausserdem - das sage ich auch meinen Kids - warum sollten sich andere Menschen die Zeit nehmen, die sie nicht bereit waren zu investieren. Man kann vom anderen nicht verlangen, dass er Stunden ins Raten investiert - weil der andere zu faul war.

Ich sage meinen Kinder immer wieder: schlau und intelligent sind 2 verschiedeme Dinge...

Offline Anekdote

  • Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2989
  • Sapere aude!
    • Mein Amazon Wunschzettel
Re: Suche Ausstausch mit Eltern von Hochbegabten Kindern
« Antwort #5 am: September 19, 2016, 21:16:22 Nachmittag »
Hallo Dinchen,

die gute Nachricht ist doch schon mal, dass er das Gymnasium "trotzdem" geschafft hat.

Naja richtig schreiben, kann schon elementar sein - manchmal ergeben Rechtschreibfehler einen komplett anderen Sinn. Ausserdem - das sage ich auch meinen Kids - warum sollten sich andere Menschen die Zeit nehmen, die sie nicht bereit waren zu investieren. Man kann vom anderen nicht verlangen, dass er Stunden ins Raten investiert - weil der andere zu faul war.

Ich sage meinen Kinder immer wieder: schlau und intelligent sind 2 verschiedeme Dinge...


Da ist was Wahres dran!


@Dinchen


Dinge aushalten können, sollten die Kinder schon lernen. Nur darf dies ein bestimmtes Maß nicht überschreiten. Auch Hochbegabte haben ein Recht auf angemessene Förderung.


Nur wie sieht die aus, wenn sich ein Kind dann der wichtigen Kommunikationsmittel etwas verweigert. Wie geht "wissbegierig" überhaupt damit zusammen? Das ist keine Kritik, sondern reine Neugier meinerseits  p) Das habe ich mich wirklich schon öfter gefragt. Vor allem auch, weil ich hier ein Kind habe, das frühzeitig anfing mit dem Lesen und Schreiben und das fast wie ein Selbstläufer war mit der nötigen Motivation gepaart mit unendlicher Neugier. Selbst Schrift lesen zu können und nicht mehr fragen müssen, was dies und jenes heißt und sich selbs dadurch mitteilen zu können, war für meine damals so etwas wie der heilige Gral. :)

Schön, dass ihr diese Phase einigermaßen überwunden habt. So stelle ich mir das zumindest vor, wenn er Gymnasialniveu erreicht hat. ;)
« Letzte Änderung: September 19, 2016, 21:22:24 Nachmittag von Anekdote »
Liebe Grüße
Anekdote


Leben ist das was passiert, während du damit beschäftigt bist, andere Pläne zu machen. - John Lennon

Offline Dinchen 40

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Suche Ausstausch mit Eltern von Hochbegabten Kindern
« Antwort #6 am: September 25, 2016, 19:23:07 Nachmittag »
Ja, da können wir wohl von "Glück" reden, dass in Niedersachsen die Rechtschreibung keinen hohen Stellenwert hat. Ich finde das persönliche erschreckend. Schlechte Rechtschreibung hat hier fast jedes Kind. Mich ärgert ja nur er könnte, wenn er wollte. Aber naja. Die Rechtschreibprüfungen bei Word wird immer besser. Bald diktiert man nur noch.
Ich denke ich belege einen Yoga Kurs und alles wird gut.  :D  ;)