Autor Thema: Phänomen Underachievement - Wenn die Hochbegabung unsichtbar bleibt  (Gelesen 5448 mal)

Offline Anekdote

  • Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3017
  • Sapere aude!
    • Mein Amazon Wunschzettel
Phänomen Underachievement - Wenn die Hochbegabung unsichtbar bleibt
« am: Oktober 29, 2010, 17:30:16 Nachmittag »
Ein Bericht über die Entwicklung von Minderleistern / Underachievern.


http://www.dghk-bb.de/images/stories/pdf/dghk-bb.2009-10.vortrag-underachievement.handout.pdf
« Letzte Änderung: Oktober 29, 2010, 17:33:15 Nachmittag von Anekdote »
Liebe Grüße
Anekdote


Leben ist das was passiert, während du damit beschäftigt bist, andere Pläne zu machen. - John Lennon

Offline hero12

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 62
Re: Phänomen Underachievement - Wenn die Hochbegabung unsichtbar bleibt
« Antwort #1 am: Juni 12, 2012, 10:44:39 Vormittag »
Hallo zusammen,

diesen Bericht hatte ich vor einigen Tagen selbst gegoogelt und war neugierig, ob er schon mal im Forum stand. Und siehe da...

Da es aber schon über 1 1/2 Jahre her ist, wollte ich diesen Beitrag der Diplom-Pädagogin Kajsa Johansson noch einmal nach vorne bringen.
Ich finde ihn sehr übersichtlich gegliedert und verständlich geschrieben.

Aktuell haben meph und ich uns gestern einen Vortrag von Jürgen Bock, Koordinator am Otto-Hahn-Gymnasium in Springe, Specialist in Gifted Education (ECHA-Diplom), angehört. Es gab einige interessante Punkte, obwohl das Ganze eher auf Lehrer und auf das Coaching ausgelegt war. Mir persönlich hätte mehr Info über Prävention gefallen und über Ansätze, mit bestimmten Situationen umzugehen.

Aber dass dieser Vortrag überhaupt bei uns stattgefunden hat, war schon toll - es wird hier so langsam auf das Thema Hb aufmerksam gemacht.  :)