Autor Thema: Anekdoten  (Gelesen 57600 mal)

Offline Anekdote

  • Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3010
  • Sapere aude!
    • Mein Amazon Wunschzettel
Anekdoten
« am: Februar 08, 2012, 22:15:02 Nachmittag »
eine erste von uns:

Kind (acht Jahre) berichtet heute beim Frühstück:
...dass sie mit einem anderen Jungen die SK Arbeit nachgeschrieben hat. Sie geht ja mittwochs immer in den   Entdeckertag. Der ziemlich empörte Kommentar dazu war. "WIR mussten uns anstrengen für   die SK Arbeit und bei den anderen, hat die Vertretung (weil die Lehrerin   krank war) alles vorgebabbelt."
 
Ich habe das arme Kind einmal bedauert und gefragt, ob es sehr anstrengend  war. "Nö, war einfach. Ich glaube ich habe sie nicht verhauen."
 
  (Sie hat noch nie eine Arbeit verhauen.)

 ;D
 
« Letzte Änderung: Februar 08, 2012, 22:17:58 Nachmittag von Anekdote »
Liebe Grüße
Anekdote


Leben ist das was passiert, während du damit beschäftigt bist, andere Pläne zu machen. - John Lennon

Offline kama

  • Veteran
  • *****
  • Beiträge: 977
Re: Anekdoten
« Antwort #1 am: Mai 23, 2012, 17:06:51 Nachmittag »
Ich liebe Anektoden  :)
vor allem wir haben immer wieder welche zu liefern, deshalb wage ich mal eine:

Die Oma sagte zu meinem Sohn: Jetzt reiss dich aber mal zusammen
Sohn (5) sagte zur Oma: Oma, man kann sich nicht zusammenreissen, nur auseinander!

Wo er recht hat, hat er recht.

Offline Anekdote

  • Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3010
  • Sapere aude!
    • Mein Amazon Wunschzettel
Re: Anekdoten
« Antwort #2 am: Mai 23, 2012, 18:00:29 Nachmittag »
Das nimmt Tendenzen an, wie bei uns. Solche Antworten kenne ich zu gut. Und Oma war auch schon recht oft das Opfer. Wenn eine Fünfjährige der Oma sagt, dass man beim Essen nicht spricht, dann hofft man nur noch, dass sie sich nicht verschluckt.  ;D

Gerne mehr von diesen Stilblüten.
Liebe Grüße
Anekdote


Leben ist das was passiert, während du damit beschäftigt bist, andere Pläne zu machen. - John Lennon

Offline Schildkröte

  • Veteran
  • *****
  • Beiträge: 516
Re: Anekdoten
« Antwort #3 am: Mai 23, 2012, 19:24:27 Nachmittag »
WARUM FÄHRST DU OHNE HELM?

Ich: "Weil, die Autofahrer sind vielleicht vorsichtiger, wenn sie sehen, daß ich keinen Helm habe. Dann sehen sie mich nicht als Freiwild, daß sie abschießen können."

Antwort wie aus der Pistole: "Die haben doch gar kein Gewehr dabei."

Offline Schildkröte

  • Veteran
  • *****
  • Beiträge: 516
Re: Anekdoten
« Antwort #4 am: Mai 23, 2012, 19:25:09 Nachmittag »
Früher, im Kindergartenalter: "Wie oft hattet ihr schon Sex?"

Nicht einmal, was ist das oder so.

Offline kama

  • Veteran
  • *****
  • Beiträge: 977
Re: Anekdoten
« Antwort #5 am: Mai 23, 2012, 19:56:02 Nachmittag »
 :D

Zum Thema Sex hatte ich folgendes Erlebnis mit meiner damals 5jährigen Tochter:

sie kommt heim: Mama, ich habe heute von X ein ganz schlimmes Wort gelernt: fick..
ich: und hast du x gefragt, was das heisst?
sie: ja ... _(und erklärt es medizinisch korrekt)

und mein Mann: und ich kam mit Kuscheln an!

« Letzte Änderung: Mai 23, 2012, 20:03:04 Nachmittag von kama »

Offline kama

  • Veteran
  • *****
  • Beiträge: 977
Re: Anekdoten
« Antwort #6 am: Mai 23, 2012, 20:02:16 Nachmittag »
Mein Sohn (5) philosophiert im Auto über den Tag:

"Da hatten wir echt Glück, das wir so einen schönen Tag hatten. Das kannst Du aber laut sagen."

Ich: "ja, das kannst du laut sagen"

Plötzlich zuckte ich zusammen, weil es von der Rückbank brüllte:

DA HATTEN WIR ECHT GLÜCK; DASS WIR SO EINEN SCHÖNEN TAG HATTEN

... ich habe tatsächlich ein bischen gebraucht, bis ich es kapiert hatte   :)

luisa

  • Gast
Re: Anekdoten
« Antwort #7 am: September 07, 2012, 19:24:45 Nachmittag »
meine filia artikulierte sich einstmalig leicht defizil  über einen stock. dabei war es nur ein ästlein. wir kamen aus dem lachen nicht mehr heraus.

Dani

  • Gast
Re: Anekdoten
« Antwort #8 am: September 13, 2012, 07:07:13 Vormittag »
Wir waren mit unseren Kindern im Möbelhaus,als unsere Tochter spuckte.Da Sie sich vorher gestoßen hatte im Spielparadis sind wir sicherheitshalber zu unserem Dr. gefahren.Er untersuchte Sie kurz und meinte nur; was Du wohl ausbrütest.
Worauf meine Tochter(zu dem Zeitpunkt 6Jahre alt) meinte;Ein Baby natürlich!! ;D

Unser Sohn,ebenfalls beim Dr zur U-Untersuchung,sollte erzählen was er auf den Bildern erkennt.Nach dem 5ten Symbol schaute er zum Dr. und sagte komplett genervt;Sag mal Dr...,kannst Du das nicht selber sehen??

Offline Anekdote

  • Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3010
  • Sapere aude!
    • Mein Amazon Wunschzettel
Re: Anekdoten
« Antwort #9 am: September 13, 2012, 08:08:22 Vormittag »
*grinz* Na dann muss er sich schon mal warm anziehen in Bezug auf das was in der Schule auf ihn zukommt.  ;D
Liebe Grüße
Anekdote


Leben ist das was passiert, während du damit beschäftigt bist, andere Pläne zu machen. - John Lennon

Dani

  • Gast
Re: Anekdoten
« Antwort #10 am: September 13, 2012, 08:21:21 Vormittag »
Ich befürchte auch  ;)  Aber das kam so entrüstet rüber,da konnte keiner böse sein....

Offline kama

  • Veteran
  • *****
  • Beiträge: 977
Re: Anekdoten
« Antwort #11 am: Oktober 03, 2012, 15:36:05 Nachmittag »
Wir haben auch eine kleine Anektode - die auch unter Boden tu Dich auf für Eltern laufen könnte:

Junior ist DER Lego Fan. er baut alles in Windeseile zusammen. Die Nachfrae ist so hoch, dass es jetzt erstmal ein Verbot für neue Legosachen gab. Aber dann kam die Zahnfee und ein erstes geschossenes Tor zusammen, so dass wir eine kleine Lego Belohnung in Aussicht stellten. In ein paar Tagen hat Junior Geburtstag und er darf sich dann ein grosses Geschenk mit Papa aussuchen. Die Kleinigkeit sollte aber auch schon mal zum Sondieren für den Geburtstag dienen.

Jetzt hat er sich ins Space Shuttle ab 14 verguckt. Wir also mit dem Verkäufer geredet (der Junior gleich mal 2 Jahre älter machte), ob denn das für ihn überhaupt was sein könne. Naja, wenn wir ein bischen helfen, nachdem was wir berichten, dann schon. Junior wittert seine Chance - und will das Teil am liebsten gleich mitnehmen. Wir antworten, nein, zu teuer, Geburtstag! Daraufhin sagte Junior zum Verkäufer: "Schade, dass Sie uns kein Angebot machen können!"

Dem Verkäufer verschlug es die Sprache  ??? - von eime 5 Jährigen ist ihm sowas noch nie untergekommen. Und uns war es peinlich, weil es so aussah, als ob er das Feilschen von uns sich abgeschaut hat.


nutrasweet

  • Gast
Re: Anekdoten
« Antwort #12 am: Oktober 24, 2012, 12:16:54 Nachmittag »
Wir haben auch viel zu lachen....


Kleiner Bub (1 1/2) stopft einen halben Palatschinken in den Mund, grosser Bub will es nachmachen.
Mama mahnt: Dann koch ich aber nicht mehr so schnell Palatschinken!
Grosser Bub (gerade 4): Warum kochst du sie dann langsam?


Grosser Bub (4) spielt mit dem TipToi Globus und klickt die Länder an. Die Ländernamen werden dabei gesprochen. Bei “Peru” sagt er. “Das ist Büro, da schafft (arbeitet) der Papa.”

Grosser Bub (4) will zwei Waschlappen für die Wasserbombenschlacht in der Dusche. Papa wartet auf ein “Bitte” und fragt, wo das Zauberwort bleibt.
Kilian erwidert: “Hokus Pokus Zaubernuss, wir finden es gleich.”


Ein kurzer Abstecher am Vormittag in den Park. Mission: den ersten Schneemann des heurigen Winters bauen.
Es ist zwar genug Schnee da, aber er ist nicht nass genug. Mit dem vorhandenen Pulverschnee schaffen wir keine große Höhe und auch nur annähernd die kanonische Form eines Schneemanns. Papa schätzt die Lage fachmännisch korrekt ein und verkauft dem Sohnemann das vollendete Werk mit den Worten: “Heute haben wir keinen richtigen Schneemann gebaut, eher eine Schneepyramide.” Worauf der Sohnemann (gerade 3) richtigstellt: “Nein, das ist keine Pyramide, das ist ein Schneekegel.”
Papa kann nur staunend dem Filius recht geben.

Gestern beim Aufbruch zum ersten Adventmarktsbesuch eilte der Sohnemann (gerade 2) ins Stiegenhaus vor. Er wollte das Licht anmachen und den Lift holen und dort auf uns warten. Statt unserem Lichtschalter bevorzugte er jedoch die Beschäftigung mit einer Pflanze beim Schalter unserer Nachbarn am Gang. Ich ermahnte ihn, auf die Staude achtzugeben und dachte dass damit alles geregelt wäre. Während ich mir in unserem Vorraum die Schuhe anzog ging Kerstin nach draußen und konnte unseren Junior beobachten, der mit einer Banane in der Hand die Nachbarspflanze bearbeitete und diesen Vorgang mit einem wiederholten “Banane Sapperlot!” kommentierte.
Offenbar wollte er den Lichtschalter, der sich oberhalb der Pflanze befindet, betätigen, und hatte die Banane als Verlängerung seiner Reichweite eingeplant. Meine Ermahnung gab er folgerichtig an die Banane weiter, nur sie kam mit Nachbar’s Gewächs in Konflikt, er nicht.



Offline Minicooper

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 93
Re: Anekdoten
« Antwort #13 am: April 13, 2013, 14:45:04 Nachmittag »
Was für eine süße Schatz-Sammlung!
Ich möchte zusätzlich zu der an anderer Stelle geschriebenen Affen-Geschichte die Liste gern erweitern.

Mein Sohn war ein sehr später Sprecher, erste 2-Wort Sätze kamen erst mit 2,5 Jahren. Die aber mit Freude. Beim Backen von Pfannkuchen entwickelte er zB seinen ersten Lieblingsausruf: "Tolle Welt!!!" :)
Kurz vorm 3. Geburtstag schickte er sich an, trocken zu werden. Die Omi muss aufs Klo und mein Sohn auch. Sie sagt: "Ich muss aber als erstes!" Mein Sohn entgegnet:" Ich hab Zeit ..."
Einer wartenden Frau vor einer öffentlichen Toilette allerdings schmetterte er nach seinem Geschäft entgegen:"Ich hab Pipi gemacht und jetzt bist DU dran!" Sie fands nicht komisch ...
Ebenfalls differenzierte er zu der Zeit bereits zwischen Mädchen und Jungen: " Ich hab einen Pillerman. Mami ist ein Mädchen, die hat ein Loch." (GsD kam das in den eigenen 4 Wänden  :-\ )

Kurz vorm 4. Geburtstag musste er zum Augenarzt, Sehstärke prüfen. Er stellte für sich fest, dass er krank sei, wenn er zum Arzt müsse. Als wir fertig waren strahlte er: " Ich kann wieder sehen!!!" und gab von sich auch noch Geld in die Kaffeekasse der Arzthelferin.
Wenn ihm was schmeckt kommt immer noch sein Lieblingsspruch: "Hm, lecker. Tolle Welt!"

Anfang 4. Lebensjahr: Er sollte etwas machen, was er nicht wollte. "Mami, ich kann nicht, ich bin ganz kaputt!" Ich schimpfe und fordere ihn noch einmal auf. "Nein Mami, ich bin doch kaputt. Aber DU nicht, Du bist heile!".

Ich will ihm die Nase putzen. "Nein, meine Mutter sagt, das brauch ich nicht!" Ich stutze und frage erstaunt: " Aber ICH bin doch Deine Mutter?" "Nein, DU bist doch Mami!!!" Er erklärt mir, dass seine Mutter gegenüber im leeren Haus wohnt, aber gerade nicht da ist.
Solche Geschichten werden über Wochen behalten, später erzählt er mir noch, welche Kleider sie hat, dass sie "Heia" heisst und dass sie einen Mann namens Drako hat.

Er möchte etwas haben, ich erkläre ihm, dass das zu teuer sei. "Aber ich liiiiiebe teuer! Abendteuer!!!"

Er spielt Doktor und erklärt mir, dass ich kein Herz mehr habe, weil er es ins Labor geschickt hat. Ausserdem hab ich 24 Meter Fieber.

Er spricht mich mit 4 nun vermehrt mit Vornamen an und sagt: "Gute Nacht Katty!". Irgendwie befremdlich.

Wir sitzen am Abendtisch, mein Mann schneidet eine Stracke aufs Brot. Unser SOhn rümpft die Nase, schnappt sich seinen Teller und geht mit den Worten: "Ich kann Euer Wurstgerieche nicht mehr hören!!"

Er schreit das ganze Haus zusammen, jemand muss UNBEDINGT in sein Zimmer kommen. Ich bin etwas genervt und schimpfe, er könne selber kommen, wenn er etwas wolle. Treuherziger Blick folgt:
"Aber Mami, ich hab geniest und Du hast NICHT Gesundheit gesagt!"

Er will mich ärgern: "Mami, Du bist eine Stinkwassi!" Ich frage: "Was ist das denn?" Mein Mann ruft von hinten: "Das kann nur was Gutes sein!" Unser Sohn überlegt irritiert und bestätigt dann: "Stimmt, eine Stinkwassi
ist was Gutes. Das ist eine gute Befühlung. Aber Du bist ja krank also hast Du keine Stinkwassi. Du hast eine Luftwassi, das ist nicht gut! Mir geht es so mittelgut, ich habe eine Wuffwassi." Aha. 10 Cent für seine Gedanken ...

Er erzählt mir, dass er nun einen Uropi hat: "Den hab ich mir gekauft und hab nur 1 Euro bezahlt! Er ist so mittelgroß und hat heute Geburtstag. Er ist 22 geworden und wohnt ganz weit weg." Als ich entgegnete, dass der Uropi dann aber jünger als ich sei, korrigiert er:
"Ach, stimmt ja, er ist ja auch 50 und wird heute 60! Dann ist er doch größer also Du, oder?" Der Uropi heisst "Mussi" und wohnt in "Schweina", das ist in der Nähe von "Günster". Hier irgendwo in der Nähe muss auch die "Leberstraße" sein ...

Kurz vor seinem 5. Geburtstag hat er das "Wagtis-Feuer" erfunden. Es ist unsichtbar und so warm wie ein Dampfbad. Eingeschaltet wird es von ihm oder "Onkel Jodat", den er kennengelernt hat, als sie beide noch Kinder waren. Jetzt ist Jodat aber schon 24, weil er schneller Geburtstag hat.

Nun ist er 5 und spinnt immer noch gern herum :)

Mein Mann fragt ihn morgens, was er geträumt habe. Unser Sohn sagt: "Ach, ich habe "schwarz" geträumt oder "aus" geträumt. Ich wollte nichts träumen."

Für die Vollständigkeit hier noch die Affengeschichte:
"Papa, also die Uromi geboren wurde, da waren die Menschen noch Affen, oder?"

:) :) :)

Offline Dani

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 306
Re: Anekdoten
« Antwort #14 am: Mai 13, 2013, 13:23:14 Nachmittag »
Heute beim Mittag erzählt mein Sohn(6Jahre) das er seine Spielzeugautos verkaufen will,die sind doch total unnützlich   ???