Autor Thema: Wenn die Freischaltung mal etwas länger dauert...  (Gelesen 1506 mal)

Offline heik_e

  • Administrator
  • Jr. Member
  • *****
  • Beiträge: 96
Wenn die Freischaltung mal etwas länger dauert...
« am: August 13, 2015, 00:57:15 Vormittag »
...
Ich musste gerade auf eine E-Mail antworten, die uns vorgeworfen hatte, weil wir nicht schnell genug freischalten, agieren wir nicht nutzerfreundlich. Meine Antwort möchte ich gerne einfach mal veröffentlichen, um auf diesem Wege für Verständnis zu werben, falls es mal wieder etwas länger dauern sollte. Die hier regelmäßig aktiven User waren fürderhin sehr geduldig mit uns. ;)  p)

"Es tut uns leid, wenn wir Sie in der Form enttäuscht haben, dass die Freischaltung so lange gedauert hat. Das war natürlich nicht beabsichtigt. Ich betreibe dieses Forum neben Familie, Kind, Haushalt, Arbeit und einem Vollzeitstudium (aktuell Prüfungsszeit). Da kann es also schon mal zu Verzögerungen kommen. Eine Vielzahl von Usern ist bei uns sehr zufrieden. Die Menschen schätzen den doch meist freundlichen Umgang miteinander, was leider in den Foren immer mehr zur Seltenheit wird, auch in den Foren wo sich vermeintlich intelligentere Menschen aufhalten.
 
Zudem möchte ich anmerken, dass dies ein rein selbstfinanziertes, privat betriebenes und zudem kostenloses Nutzerforum ist, in dem auch noch so gut wie möglich Hilfestellung bei Problemen erhalten. Inwiefern wir hier also nutzerfreundlich agieren oder nicht, können Sie als Betrachter von außen definitiv nicht beurteilen. Wenn die Freischaltung jetzt mal zwei Tage lang gedauert hat, dann ist das eben so und lässt sich nicht ändern. Andere User mit dringenden Problemen haben in dem Falle von der Möglichkeit als Gast zu schreiben Gebrauch gemacht und dabei und mal freundlich an die Freischaltung erinnert. Der Thread konnte dann auch in den Privatraum verschoben werden.

Wir können leider auf die Freischaltung von Hand nicht mehr verzichten, weil wir sonst sehr viel mehr Arbeit mit Spamaccounts haben, die uns das Leben schwer machen. Manchmal, wenn viel zu tun ist, kann das auch schon mal eine Weile dauern, doch nie länger als allerhöchstens drei Tage.

Sie sind seit ein paar Tagen freigeschaltet, wollen Sie sich lieber woanders austauschen? Dies ist ihr gutes Recht und wird uns damit auch keine weiteren Bauchschmerzen bereiten. Sollten Sie Ihr anfängliches Unbehagen doch noch überwinden, sind dennoch gerne eingeladen, einmal vorbei zu schauen. "
« Letzte Änderung: August 13, 2015, 01:05:36 Vormittag von heik_e »

Offline heik_e

  • Administrator
  • Jr. Member
  • *****
  • Beiträge: 96
Re: Wenn die Freischaltung mal etwas länger dauert...
« Antwort #1 am: August 13, 2015, 01:08:01 Vormittag »
... doch so lange dauert es dann doch meistens nicht.