Autor Thema: Wo testen lassen? Erfahrungen gesucht?  (Gelesen 1550 mal)

Miriam

  • Gast
Wo testen lassen? Erfahrungen gesucht?
« am: November 04, 2015, 18:20:50 Nachmittag »
Hallo zusammen,

wir beschäftigen uns noch nicht lange mit dem Thema der Hochbegabung. Kommen bisher eher vom Thema der Hochsensibilität......
Nun machen wir uns so langsam doch Gedanken ob wir unsere Tochter, sie wird im Februar 4, testen lassen sollen. Sie geht seit August in den Kindergarten und wir werden seither ständig angesprochen das sie so weit sei, sich so gut wie nur mit den ABC Kindern bzw. den Erzieherinnen beschäftigt. Leider kommt dir Förderung deutlich zu kurz und sie wissen teilweise nicht was sie noch mit ihr machen sollen. Sie sei so neugierig und fragt allen Löcher in den Bauch. Hier zu Hause sieht es ähnlich aus, sie will unbedingt die Zahlen und Buchstaben lernen....etc. Will jetzt gar nicht so viel schreiben. Wir sind jedenfalls aufgeschmissen weil wir gar nicht wissen an wen wir uns wenden können. Haben zwar bei uns im Ort ein kleines Zentrum für Hochbegabung, aber die wollten gleich testen und haben uns nur die Kosten um die Ohren gehauen....

Also zur eigentlichen Frage:

An wen kann man sich wenden? Bzw. wo sollte oder kann man am besten testen lassen? Und sind Kosten von 350 oder 395€ inklusive anschließender Beratung normal?

Vielen lieben Dank schonmal im Vorraus für die Hilfe! Wir fühlen uns derzeit wirklich sehr aufgeschmissen und wissen nicht was wir tun sollen?

Sonnige Grüße
Miriam

Offline Anekdote

  • Veteran
  • *****
  • Beiträge: 2989
  • Sapere aude!
    • Mein Amazon Wunschzettel
Re: Wo testen lassen? Erfahrungen gesucht?
« Antwort #1 am: November 04, 2015, 20:53:42 Nachmittag »
Hallo,

ja, das mit den Kosten ist ein gängiger Preis. Die Testbatterien kosten richtig Geld und die Ausbildung der Psychologen ist anspruchsvoll. Da Kassen dies nicht übernehmen, schon gar nicht in dem Alter, zahlt man das eben selbst.

Bei wem du testen lässt, kommt drauf an, wo du wohnst. Und ob du überhaupt testen lässt in dem Alter, kommt auf die Fragestellung an. Geht es um vorzeitige Einschulung? Wenn nicht, würde ich den Test erst im Schulalter machen, denn da ist er aussagekräftiger und es besteht größere Sicherheit, dass das Kind gut kooperiert. Die auf Hochbegabung spezialisierten Psychologen sind häufig in den Großstädten zu finden.
« Letzte Änderung: November 04, 2015, 20:56:47 Nachmittag von Anekdote »
Liebe Grüße
Anekdote


Leben ist das was passiert, während du damit beschäftigt bist, andere Pläne zu machen. - John Lennon

Miriam

  • Gast
Re: Wo testen lassen? Erfahrungen gesucht?
« Antwort #2 am: November 06, 2015, 13:55:46 Nachmittag »
Dankeschön!

Offline MamimitHerz

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Wo testen lassen? Erfahrungen gesucht?
« Antwort #3 am: Januar 26, 2016, 09:13:37 Vormittag »
Oha... die Tests übernimmt die Kasse nicht?
Bei unserem Gespräch bei der Psychologin wurde uns nichts von Kosten gesagt.

Oder zahlt die Kasse, wenn es zu Problemen in der Schule kommt?

Versteht mich nicht falsch. Ich zahl diese Kosten auch. Aber ich bin davon ausgegangen, dass dies über die Krankenkasse abgewickelt werden kann bzw wird.... 😮

Offline MarionS

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Wo testen lassen? Erfahrungen gesucht?
« Antwort #4 am: Januar 26, 2016, 19:27:17 Nachmittag »
Zu uns wurde gesagt, solle Testungen zahlt die Kasse erst, wenn es zu Problemen kommt. Also wenn  Kind zum Beispiel in der Schule nur Mist macht und der Verdacht besteht, dass dies aus Langeweile geschieht.

Wend dich doch mal an eine Erziehungsberatungsstelle, da sitzen teilweise auch Psychologen die solche Test durchführen.

Offline MamimitHerz

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Wo testen lassen? Erfahrungen gesucht?
« Antwort #5 am: Januar 26, 2016, 19:58:18 Nachmittag »
wir haben unseren test schon hinter uns. Wir bekommen morgen eine Auswertung. Allerdings wurde uns nichts zu iwelchen Kosten gesagt.

Wir sind dort weil die Lehrerin zu mir meinte, dass unser Sohn arge Konzentrationsstörungen habe und es "tolle Medikamente gäbe, mit denen man arbeiten" könnte...

Ich nehme an, dass wir damit in die Kategorie Schulprobleme fallen.