Autor Thema: Extrem starke Gefühle  (Gelesen 4853 mal)

Alina

  • Gast
Extrem starke Gefühle
« am: Dezember 14, 2015, 21:47:47 Nachmittag »
Hallo allerseits!

Kurz zu mir: Ich werde im Januar 12, bin aus Geldgründen zwar noch nicht auf Hochbegabung getestet, aber das steht eigentlich gar nicht zur Debatte.

Also, neulich war ich wieder auf meiner liebsten Internetseite, Wikipedia, unterwegs und bin eher zufällig auf diesen Satz gestoßen:

Die Psychoanalytikerin Phyllis Greenacre hat beobachtet, dass „extrem hochbegabte Personen in der Kindheit häufig von besonders intensiven Gefühlen, Vorstellungen oder Erinnerungen überwältigt wurden. Diese Eindrücke waren so lebendig und stark, dass die Kinder von Staunen, Entsetzen, Ehrfurcht, sogar Ekstase ergriffen wurden, also eine Art spirituelle oder religiöse Erfahrung machten.“

Nun ja, oben schrieb ich, dass eine Hochbegabung bei mir sicher und nur noch nicht belegt sei. Allerdings gehe ich hierbei von einem Wert von höchstens 140 aus, welcher nach offiziellen Maßstäben noch nicht als 'extrem hochbegabt' oder auch dem eines 'Genies' entspricht. Allerdings muss ich sagen, dass ich keine Vergleiche habe und meine Schätzung an Infos aus dem WWW festmache.
Aber: Als ich diesen Satz gelesen habe, musste ich unwillkürlich an mich denken. Immer kamen mir meine Gefühle sehr viel intensiver vor als die meiner Mitmenschen. Wirklich sehr viel. Spirituelle Erfahrungen in Anführungszeichen kommen mir auch nicht unbekannt vor. Das passt dann aber wiederum nicht mit der Formulierung 'extrem hochbegabt' zusammen, da ich mich ja, wie schon gesagt, zwischen 130 und 140 einschätze...

Was fällt euch dazu ein, außer, dass ich mich vielleicht in meiner Selbstbeurteilung täusche? Geht es euren Kindern oder ging es euch ähnlich? Oder bin ich hier einfach eine Ausnahme?
Ich frage, weil es mir ehrlich gesagt eine ziemliche Angst macht, als Genie betitelt zu werden  :(

Liebe Grüße und danke fürs Durchlesen bis zum Ende :)
Alina

Offline Anekdote

  • Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3017
  • Sapere aude!
    • Mein Amazon Wunschzettel
Re: Extrem starke Gefühle
« Antwort #1 am: Dezember 15, 2015, 10:13:43 Vormittag »
Hallo Alina,


herzlich willkommen hier. Ja, mir geht es ganz genauso und meine Tochter erlebe ich ganz ähnlich. ;) Doch als einziges sicheres Indiz für Hochbegabung kann man das wohl nicht sehen, eher so als Begleiterscheinung, auch wenn diese wohl nicht ausschließlich ab einem IQ von 130 auftritt.


Bezüglich deiner starken Gefühle täuscht du dich sicher nicht. Wie es mit der Höhe des IQ aussieht, kann man daran allerdings nicht herleiten. Dafür brauchen wir nun einmal ein sicheres Messinstrument, den IQ-Test.


Wohnt ihr vlt in der Nähe von Bremen oder habt Interesse, dort den Test kostenlos durchführen zu lassen? Das hier wurde auf Facebook ausgeschrieben:

Zitat
Wie schlau ist mein Kind?Kostenlose Durchführung von Intelligenztests für Kinder und Jugendliche
In der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sind Psychologen und Pädagogen häufig auf den Einsatz von Intelligenztests angewiesen. Bei vielen Fragestellungen ist es notwendig, sich einen Überblick über die kognitiven Fähigkeiten (Intelligenz) eines Kindes zu verschaffen. Um gewährleisten zu können, dass Intelligenztests zuverlässig und aussagekräftig sind, müssen sie regelmäßig überarbeitet werden.
In diesem Rahmen suchen die MitarbeiterInnen vom Zentrum für klinische Psychologie und Rehabilitation (ZKPR) Kinder und Jugendlich zwischen 2 1/2 und 16 Jahren, die an der Normierung (Erhebung von Vergleichswerten in den verschiedenen Altersgruppen) von einem neuen Intelligenztest teilnehmen möchten. Die Bearbeitung der Aufgaben dauert, je nach Alter des Kindes, eineinhalb bis zwei Stunden. Die Eltern werden zudem gebeten, einen kurzen Fragebogen auszufüllen. Termine können ab sofort, auch in den Winter- und Osterferien vergeben werden. Die Testungen werden in der Praxis Koppe (Ammergaustraße 81, 26123 Oldenburg) oder an der Uni Bremen am ZKPR (Grazer Straße 6) durchgeführt. Die Testergebnisse können den Eltern der Kinder auf Anfrage nach Abschluss der Datenerhebung kostenlos mitgeteilt werden.
Bei Fragen und Interesse bitte per PN an mich oder telefonisch / per Mail an: Anja Nöpel, Sekretärin ZKPR, E-Mail: noepela@uni-bremen.de; Tel: 0421-218-68601.
Universität Bremen
Fachbereich Human-und Gesundheitswissenschaften

Zentrum für Klinische Psychologie und Rehabilitation
« Letzte Änderung: Dezember 15, 2015, 10:15:36 Vormittag von Anekdote »
Liebe Grüße
Anekdote


Leben ist das was passiert, während du damit beschäftigt bist, andere Pläne zu machen. - John Lennon

Offline regina fenk

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 457
Re: Extrem starke Gefühle
« Antwort #2 am: Dezember 15, 2015, 11:35:02 Vormittag »
hallo alina,
so ein zufall meine tochter ist auch 12 jahre und sie hat auch sehr intensive gefuehle, aber nicht so im spirituellen bereich sondern eher beim mitgefuehl mit anderen und bei wut und zorn v.a. wenn ihr etwas nicht gelingt.
sie ist auf hochbegabung getestet und auch nicht im extrembereich...
die spirituellen gefuehle kenn ich eher von mir selbst  :D

lg regina

Offline Denkerin

  • Veteran
  • *****
  • Beiträge: 530
Re: Extrem starke Gefühle
« Antwort #3 am: Dezember 15, 2015, 12:32:53 Nachmittag »
Hallo Alina,

nicht selten kommt es vor, dass Hochbegabung mit Hochsensibilität einher geht.
Ich selbst bin gerade so an der Grenze hb gestestet, kenne das mit den intensiven Gefühlen aber auch. Dazu kommen dann noch Unmengen von oft unnötigen Gedanken....
Bei mir führe ich das eher auf die Hochsensibilität zurück.

Möglicherweise passt das ja auch auf dich?



Alina

  • Gast
Re: Extrem starke Gefühle
« Antwort #4 am: Dezember 15, 2015, 15:46:59 Nachmittag »
Wieder Hallo und danke für die schnellen Antworten!

Schön zu hören, dass das nicht nur absolute Genies erleben :)

Anekdote, das hört sich interessant an, Bremen ist zwar nicht gerade in der Nähe, aber das sollte kein Problem sein. Mir ging es allerdings nicht darum, auf meinen IQ von meinen Gefühlen aus zu schließen, sondern wollte ich eher einmal eure Gedanken dazu hören. War aber auch missverständlich von mir formuliert, die Selbstbeurteilung am Ende sollte sich nicht auf die Wahrnehmung meiner Emotionen beziehen.

Denkerin, du hast Hochsensibilität erwähnt. Auf dieses Gebiet bin ich früher auch gestoßen, konnte mich aber nur in äußerst wenigen Punkten wiedererkennen, viele drückten das genaue Gegenteil von meinem Verhalten aus, deshalb habe ich das bisher ausgeschlossen. Aber diese Listen sind ja nicht zu 100 Prozent passend auf alle.

Liebe Grüße
Alina

Offline Anekdote

  • Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3017
  • Sapere aude!
    • Mein Amazon Wunschzettel
Re: Extrem starke Gefühle
« Antwort #5 am: Dezember 15, 2015, 21:30:55 Nachmittag »
Mich würde interessieren, wie es dir ansonsten so geht? Abgesehen davon, dass du feststellst, dass du sensibler zu sein scheinst, als deine Umwelt bzw gefühlsmäßig zu stärkeren Reaktionen neigst. Fühlst du dich wohl in der Schule, hast du Freunidnnen? Was sind deine Interessen und Hobbys? Ich weiß nicht, ob du es schon gelesen hast, meine Tochter ist auch zwölf Jahre alt. ;)
Liebe Grüße
Anekdote


Leben ist das was passiert, während du damit beschäftigt bist, andere Pläne zu machen. - John Lennon

Offline Marie

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 7
Re: Extrem starke Gefühle
« Antwort #6 am: Dezember 16, 2015, 14:43:09 Nachmittag »
hallo liebe alina,

beim lesen deiner gedanken habe ich mich spontan an einen artikel erinnert, den ich vor kurzem gelesen habe: http://derstandard.at/2000027470596/Autismus-und-Psychopathie-Empathie-Defizite-koennten-Trugschluss-sein - darin geht es um die forschungserkenntnis, dass autismus nicht unbedingt ein empathiedefizit bedeutet, sondern im gegenteil mehr empathie... nicht dass ich damit sagen will, du seist autistisch veranlagt, aber es gibt ja studien, die zeigen, dass es unter autisten eine besonders hohe zahl an hochbegabten - was mich zu der schlussfolgerung bringt, dass hohe empfindsamkeit mit beidem zusammenhängen muss- nur wie kann ich auch nicht genau sagen...

Alina

  • Gast
Re: Extrem starke Gefühle
« Antwort #7 am: Dezember 16, 2015, 19:20:43 Nachmittag »
Hallo wieder!

Anekdote, sonst geht es mir sehr gut. Ich habe das Glück, an einer super Schule in einer wirklich netten und auch leistungsstarken Klasse gelandet zu sein. Leider hatte ich an meiner Grundschule nicht so ein tolles Umfeld, die Lehrer waren teilweise eine Katastrophe und meine früheren Mitschüler erst, alle aus einem sehr bildungsfernen Einzugsgebiet. Die Jahre verdienten ihre Bezeichnung wirklich, wenn ihr versteht, was ich sagen will. Ich konnte mit der Situation nicht gut umgehen, war geradezu deprimiert von dem Niveau der anderen.
Ich habe schon früh festgestellt, dass jedes Thema irgendwie interessant sein kann, weshalb meine Interessen sehr breit gestreut sind. Deshalb mag ich Wikipedia so gerne, man fängt bei Artikel a an und kommt durch die ganzen Weiterleitungen bei z raus :)
Sonst lese ich den halben Tag, beschäftige mich mit Gedichten, Philosophie, Musik und so und wandere gerne, temperaturbedingt momentan leider nur größere Spaziergänge.

Marie, interessanter Ansatz in dem Artikel! Wahrscheinlich verhält es sich mit Sensibilität und Hochbegabung so, wie es Anekdote es am Anfang gesagt hat, nämlich dass Empfindsamkeit sozusagen eine Begleiterscheinung von hohem IQ ist. Eigentlich auch logisch, Hochbegabte haben sonst auch 'offenere Augen' als andere, warum nicht auch im Emotionalen?


Das, was ich bisher gehört habe ist, dass es euch und auch euren Kindern ähnlich geht, also dass ihr euch sowohl vom Intellekt als auch von den Gefühlen auf einem höherem Level befindet als die meisten anderen. Mich würde eure Einstellung dazu interessieren, wie geht ihr damit um?
Einige Situationen sind oft schwer für mich, einfach aufgrund meines vielleicht komplexeren Denkens; euch geht es da sicher nicht anders und ihr habt da alle sehr viel mehr Erfahrung als ich ;)

Liebe Grüße, schon wieder ist der Text länger geworden, als ich wollte...
Alina

Offline Anekdote

  • Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3017
  • Sapere aude!
    • Mein Amazon Wunschzettel
Re: Extrem starke Gefühle
« Antwort #8 am: Dezember 16, 2015, 19:31:11 Nachmittag »
Das hört sich prima an und freut mich für dich. Ja, sie haben gute Antennen, die Hochbegabten und oft in alle Richtungen. Ausnahmen bestätigen auch hier wieder die Regel. ;)


Das mit Wikipedia verstehe ich gut. In deinem Alter habe ich Lexika und naturwissenschaftliche Bücher aller Art gemocht. Hast du schon was entdeckt, was nicht drin steht in Wikipedia? Dann wäre das ein guter Punkt zu externer Recherche und eigene Artikel. Behalte es im Hinterkopf.




Liebe Grüße
Anekdote


Leben ist das was passiert, während du damit beschäftigt bist, andere Pläne zu machen. - John Lennon

Offline Anekdote

  • Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3017
  • Sapere aude!
    • Mein Amazon Wunschzettel
Re: Extrem starke Gefühle
« Antwort #9 am: Dezember 16, 2015, 22:02:16 Nachmittag »
Was wünscht du dir denn zu Weihnachten? (Vlt bekomme ich ja noch ein paar Anregungen)  p)
Liebe Grüße
Anekdote


Leben ist das was passiert, während du damit beschäftigt bist, andere Pläne zu machen. - John Lennon

Alina

  • Gast
Re: Extrem starke Gefühle
« Antwort #10 am: Dezember 17, 2015, 20:43:03 Nachmittag »
Alles klar Anekdote, werde mich an deinen Rat mit Wikipedia erinnern :)

So, zu Weihnachten... Um in Sachen Politik in Zukunft mitreden zu können, wollte ich mir als Grundstock erstmal ein handfestes Wissen über die politische Entwicklung Deutschlands aneignen. Nach ein wenig Stöbern bin ich dabei über 'Deutsche Geschichte von 1848 bis zur Gegenwart - Macht in der Mitte Europas' von Peter Zolling gestoßen. Gute Kritiken, tendenziell eher für junge Menschen geschrieben, also keine allzu schwere Sprache.
Mit diversen philosophischen Fragen habe ich mich schon länger beschäftigt, allerdings fehlt mir hier auch ein Grundwissen über die wichtigsten Philosophen, was aber auch dazugehört, wie ich finde. Meine Ethiklehrerin hat mir dazu 'Die philosophische Hintertreppe - 34 große Philosophen in Alltag und Denken' von Wilhelm Weischedel empfohlen.
Für mein sehr spezielles Interesse für Glocken ;D habe ich 'Klänge der Unendlichkeit - Eine Reise durch die Kulturgeschichte der Glocke' von Kurt Kramer und noch ein Buch von ihm, was ich gerade nicht mehr auf dem Schirm habe.
Und weil das an Sachbüchern reicht, noch einen Roman von meinem Lieblingsautor John Grisham, 'Die Kammer'. Aber auch hier interessantes Thema, Todesstrafe in Amerika in den Blütezeiten des KKK.
Neben einer CD und einem Paar Hallenschuhe dürfte es das an konkreten Wünschen gewesen sein.

So, euch allen noch eine schöne (Vor-)Weihnachtszeit und möglichst entspannte Ferien p)
Alina


Offline Anekdote

  • Veteran
  • *****
  • Beiträge: 3017
  • Sapere aude!
    • Mein Amazon Wunschzettel
Re: Extrem starke Gefühle
« Antwort #11 am: Dezember 17, 2015, 23:00:53 Nachmittag »
Oh, das sind tolle Wünsche. Vor schwerer Sprache musst du wohl keine Angst haben.

Herzlichen Dank
Dann wünsche Ich dir ein fleißiges Christkind und ebenso schöne Feiertage
Liebe Grüße
Anekdote


Leben ist das was passiert, während du damit beschäftigt bist, andere Pläne zu machen. - John Lennon

Lisa

  • Gast
Re: Extrem starke Gefühle
« Antwort #12 am: Februar 02, 2016, 12:27:51 Nachmittag »
Heii Alina! p)
Ich heisse Lisa und bin 13 Jahre alt :P Ich wurde auf Hochbegabung getestet und ich bin ein sehr seltener fall von der Hochbegabung.
Vielleicht können wir ja mal chatten oder so ;D

Liebe Grüess Lisa

Offline thinking

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
  • Genieße jeden Tag so, als wärs der letzte.
Re: Extrem starke Gefühle
« Antwort #13 am: Februar 02, 2016, 15:44:40 Nachmittag »
Ich gebe Anekdote recht, solche Gefühle beruhen sicher nicht eingehend auf eine Hochbegabung. Doch ganz sicher auf eine hochsensible Art, die viele Hochbegabte auch haben. Wenn man ein Kind ist, dann sind die Eindrücke sehr groß,  aber ich weiß wie du es meinst. Als ich 12 war, ging es mir so ähnlich. Nicht nur spirituell, sondern allgemein die Welt um mich. Die sich um mich drehte. Wir hatten hier schon mal so einen ähnlichen Beitrag, in dem es um etwas ähnliches geht. Ich weiß nicht, wer sich daran noch erinnern kann...
Zum Teil ist das aber auch die Pubertät, in der einige Hochbegabte in eine Art Depressin fallen. Geprägt durch die Eindrücke und das Denken. Überleg dir gut, ob du diesen Test machen  willst. Man kann ihn auch bei einer Erziehungsberatungsstelle machen,  Die den meistens kostenlos durchführen. Dafür bräuchtest du aber die Mitwirkung deiner Eltern. Gibt such Ausnahmen. Glaube aber nicht, dass die es in deinem Alter machen.Am Besten du sprichst dein Anliegen offen bei deinen Eltern an. Zu Not kannst du auch zum Jugendamt gehen, wenn die Beratungsstelle einen Test nicht machen  will. Die übernehmen sicher die Kosten  oder eben deine Krankenkasse,  aber damit kenne ich mic nicht aus.

MfG

Alina

  • Gast
Re: Extrem starke Gefühle
« Antwort #14 am: Februar 03, 2016, 20:27:06 Nachmittag »
Hallo mal wieder :)

Erstmal: Danke auch dir, thinking, für deine Antwort! Pubertät wird bei mir ja auch mal anstehen und ich hoffe, dass es nicht in irgendeiner Weise eine, wie soll ich sagen, "extreme" Zeit wird. Aber ich gehe positiv an die Sache ran.

Und jetzt HALLO Lisa! Ich glaube, du kannst dir vorstellen, wie gerne ich dein Angebot annehme  ;D
Schreib mir doch einfach mal eine Mail, ich bin schon ganz gespannt auf Kontakt mit einem sehr seltenen Fall von Hochbegabung  :)

Viele Grüße und bis bald
Alina

Vom Admin editiert: Mailadresse sicherheitshalber entfernt und weitergeleitet.
« Letzte Änderung: Februar 03, 2016, 22:01:19 Nachmittag von heik_e »