Forum | Hochbegabung, Schicksal oder Chance? Hochbegabte Menschen verstehen

Wir - Kleinkinder - Schulkinder - alle Kinder - 4 Boards => Alltag, Entwicklung, Fragen => Thema gestartet von: Anekdote am Februar 08, 2012, 22:15:02 Nachmittag

Titel: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am Februar 08, 2012, 22:15:02 Nachmittag
eine erste von uns:

Kind (acht Jahre) berichtet heute beim Frühstück:
...dass sie mit einem anderen Jungen die SK Arbeit nachgeschrieben hat. Sie geht ja mittwochs immer in den   Entdeckertag. Der ziemlich empörte Kommentar dazu war. "WIR mussten uns anstrengen für   die SK Arbeit und bei den anderen, hat die Vertretung (weil die Lehrerin   krank war) alles vorgebabbelt."
 
Ich habe das arme Kind einmal bedauert und gefragt, ob es sehr anstrengend  war. "Nö, war einfach. Ich glaube ich habe sie nicht verhauen."
 
  (Sie hat noch nie eine Arbeit verhauen.)

 ;D
 
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: kama am Mai 23, 2012, 17:06:51 Nachmittag
Ich liebe Anektoden  :)
vor allem wir haben immer wieder welche zu liefern, deshalb wage ich mal eine:

Die Oma sagte zu meinem Sohn: Jetzt reiss dich aber mal zusammen
Sohn (5) sagte zur Oma: Oma, man kann sich nicht zusammenreissen, nur auseinander!

Wo er recht hat, hat er recht.
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am Mai 23, 2012, 18:00:29 Nachmittag
Das nimmt Tendenzen an, wie bei uns. Solche Antworten kenne ich zu gut. Und Oma war auch schon recht oft das Opfer. Wenn eine Fünfjährige der Oma sagt, dass man beim Essen nicht spricht, dann hofft man nur noch, dass sie sich nicht verschluckt.  ;D

Gerne mehr von diesen Stilblüten.
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Schildkröte am Mai 23, 2012, 19:24:27 Nachmittag
WARUM FÄHRST DU OHNE HELM?

Ich: "Weil, die Autofahrer sind vielleicht vorsichtiger, wenn sie sehen, daß ich keinen Helm habe. Dann sehen sie mich nicht als Freiwild, daß sie abschießen können."

Antwort wie aus der Pistole: "Die haben doch gar kein Gewehr dabei."
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Schildkröte am Mai 23, 2012, 19:25:09 Nachmittag
Früher, im Kindergartenalter: "Wie oft hattet ihr schon Sex?"

Nicht einmal, was ist das oder so.
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: kama am Mai 23, 2012, 19:56:02 Nachmittag
 :D

Zum Thema Sex hatte ich folgendes Erlebnis mit meiner damals 5jährigen Tochter:

sie kommt heim: Mama, ich habe heute von X ein ganz schlimmes Wort gelernt: fick..
ich: und hast du x gefragt, was das heisst?
sie: ja ... _(und erklärt es medizinisch korrekt)

und mein Mann: und ich kam mit Kuscheln an!

Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: kama am Mai 23, 2012, 20:02:16 Nachmittag
Mein Sohn (5) philosophiert im Auto über den Tag:

"Da hatten wir echt Glück, das wir so einen schönen Tag hatten. Das kannst Du aber laut sagen."

Ich: "ja, das kannst du laut sagen"

Plötzlich zuckte ich zusammen, weil es von der Rückbank brüllte:

DA HATTEN WIR ECHT GLÜCK; DASS WIR SO EINEN SCHÖNEN TAG HATTEN

... ich habe tatsächlich ein bischen gebraucht, bis ich es kapiert hatte   :)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: luisa am September 07, 2012, 19:24:45 Nachmittag
meine filia artikulierte sich einstmalig leicht defizil  über einen stock. dabei war es nur ein ästlein. wir kamen aus dem lachen nicht mehr heraus.
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Dani am September 13, 2012, 07:07:13 Vormittag
Wir waren mit unseren Kindern im Möbelhaus,als unsere Tochter spuckte.Da Sie sich vorher gestoßen hatte im Spielparadis sind wir sicherheitshalber zu unserem Dr. gefahren.Er untersuchte Sie kurz und meinte nur; was Du wohl ausbrütest.
Worauf meine Tochter(zu dem Zeitpunkt 6Jahre alt) meinte;Ein Baby natürlich!! ;D

Unser Sohn,ebenfalls beim Dr zur U-Untersuchung,sollte erzählen was er auf den Bildern erkennt.Nach dem 5ten Symbol schaute er zum Dr. und sagte komplett genervt;Sag mal Dr...,kannst Du das nicht selber sehen??
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am September 13, 2012, 08:08:22 Vormittag
*grinz* Na dann muss er sich schon mal warm anziehen in Bezug auf das was in der Schule auf ihn zukommt.  ;D
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Dani am September 13, 2012, 08:21:21 Vormittag
Ich befürchte auch  ;)  Aber das kam so entrüstet rüber,da konnte keiner böse sein....
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: kama am Oktober 03, 2012, 15:36:05 Nachmittag
Wir haben auch eine kleine Anektode - die auch unter Boden tu Dich auf für Eltern laufen könnte:

Junior ist DER Lego Fan. er baut alles in Windeseile zusammen. Die Nachfrae ist so hoch, dass es jetzt erstmal ein Verbot für neue Legosachen gab. Aber dann kam die Zahnfee und ein erstes geschossenes Tor zusammen, so dass wir eine kleine Lego Belohnung in Aussicht stellten. In ein paar Tagen hat Junior Geburtstag und er darf sich dann ein grosses Geschenk mit Papa aussuchen. Die Kleinigkeit sollte aber auch schon mal zum Sondieren für den Geburtstag dienen.

Jetzt hat er sich ins Space Shuttle ab 14 verguckt. Wir also mit dem Verkäufer geredet (der Junior gleich mal 2 Jahre älter machte), ob denn das für ihn überhaupt was sein könne. Naja, wenn wir ein bischen helfen, nachdem was wir berichten, dann schon. Junior wittert seine Chance - und will das Teil am liebsten gleich mitnehmen. Wir antworten, nein, zu teuer, Geburtstag! Daraufhin sagte Junior zum Verkäufer: "Schade, dass Sie uns kein Angebot machen können!"

Dem Verkäufer verschlug es die Sprache  ??? - von eime 5 Jährigen ist ihm sowas noch nie untergekommen. Und uns war es peinlich, weil es so aussah, als ob er das Feilschen von uns sich abgeschaut hat.

Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: nutrasweet am Oktober 24, 2012, 12:16:54 Nachmittag
Wir haben auch viel zu lachen....


Kleiner Bub (1 1/2) stopft einen halben Palatschinken in den Mund, grosser Bub will es nachmachen.
Mama mahnt: Dann koch ich aber nicht mehr so schnell Palatschinken!
Grosser Bub (gerade 4): Warum kochst du sie dann langsam?


Grosser Bub (4) spielt mit dem TipToi Globus und klickt die Länder an. Die Ländernamen werden dabei gesprochen. Bei “Peru” sagt er. “Das ist Büro, da schafft (arbeitet) der Papa.”

Grosser Bub (4) will zwei Waschlappen für die Wasserbombenschlacht in der Dusche. Papa wartet auf ein “Bitte” und fragt, wo das Zauberwort bleibt.
Kilian erwidert: “Hokus Pokus Zaubernuss, wir finden es gleich.”


Ein kurzer Abstecher am Vormittag in den Park. Mission: den ersten Schneemann des heurigen Winters bauen.
Es ist zwar genug Schnee da, aber er ist nicht nass genug. Mit dem vorhandenen Pulverschnee schaffen wir keine große Höhe und auch nur annähernd die kanonische Form eines Schneemanns. Papa schätzt die Lage fachmännisch korrekt ein und verkauft dem Sohnemann das vollendete Werk mit den Worten: “Heute haben wir keinen richtigen Schneemann gebaut, eher eine Schneepyramide.” Worauf der Sohnemann (gerade 3) richtigstellt: “Nein, das ist keine Pyramide, das ist ein Schneekegel.”
Papa kann nur staunend dem Filius recht geben.

Gestern beim Aufbruch zum ersten Adventmarktsbesuch eilte der Sohnemann (gerade 2) ins Stiegenhaus vor. Er wollte das Licht anmachen und den Lift holen und dort auf uns warten. Statt unserem Lichtschalter bevorzugte er jedoch die Beschäftigung mit einer Pflanze beim Schalter unserer Nachbarn am Gang. Ich ermahnte ihn, auf die Staude achtzugeben und dachte dass damit alles geregelt wäre. Während ich mir in unserem Vorraum die Schuhe anzog ging Kerstin nach draußen und konnte unseren Junior beobachten, der mit einer Banane in der Hand die Nachbarspflanze bearbeitete und diesen Vorgang mit einem wiederholten “Banane Sapperlot!” kommentierte.
Offenbar wollte er den Lichtschalter, der sich oberhalb der Pflanze befindet, betätigen, und hatte die Banane als Verlängerung seiner Reichweite eingeplant. Meine Ermahnung gab er folgerichtig an die Banane weiter, nur sie kam mit Nachbar’s Gewächs in Konflikt, er nicht.


Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Minicooper am April 13, 2013, 14:45:04 Nachmittag
Was für eine süße Schatz-Sammlung!
Ich möchte zusätzlich zu der an anderer Stelle geschriebenen Affen-Geschichte die Liste gern erweitern.

Mein Sohn war ein sehr später Sprecher, erste 2-Wort Sätze kamen erst mit 2,5 Jahren. Die aber mit Freude. Beim Backen von Pfannkuchen entwickelte er zB seinen ersten Lieblingsausruf: "Tolle Welt!!!" :)
Kurz vorm 3. Geburtstag schickte er sich an, trocken zu werden. Die Omi muss aufs Klo und mein Sohn auch. Sie sagt: "Ich muss aber als erstes!" Mein Sohn entgegnet:" Ich hab Zeit ..."
Einer wartenden Frau vor einer öffentlichen Toilette allerdings schmetterte er nach seinem Geschäft entgegen:"Ich hab Pipi gemacht und jetzt bist DU dran!" Sie fands nicht komisch ...
Ebenfalls differenzierte er zu der Zeit bereits zwischen Mädchen und Jungen: " Ich hab einen Pillerman. Mami ist ein Mädchen, die hat ein Loch." (GsD kam das in den eigenen 4 Wänden  :-\ )

Kurz vorm 4. Geburtstag musste er zum Augenarzt, Sehstärke prüfen. Er stellte für sich fest, dass er krank sei, wenn er zum Arzt müsse. Als wir fertig waren strahlte er: " Ich kann wieder sehen!!!" und gab von sich auch noch Geld in die Kaffeekasse der Arzthelferin.
Wenn ihm was schmeckt kommt immer noch sein Lieblingsspruch: "Hm, lecker. Tolle Welt!"

Anfang 4. Lebensjahr: Er sollte etwas machen, was er nicht wollte. "Mami, ich kann nicht, ich bin ganz kaputt!" Ich schimpfe und fordere ihn noch einmal auf. "Nein Mami, ich bin doch kaputt. Aber DU nicht, Du bist heile!".

Ich will ihm die Nase putzen. "Nein, meine Mutter sagt, das brauch ich nicht!" Ich stutze und frage erstaunt: " Aber ICH bin doch Deine Mutter?" "Nein, DU bist doch Mami!!!" Er erklärt mir, dass seine Mutter gegenüber im leeren Haus wohnt, aber gerade nicht da ist.
Solche Geschichten werden über Wochen behalten, später erzählt er mir noch, welche Kleider sie hat, dass sie "Heia" heisst und dass sie einen Mann namens Drako hat.

Er möchte etwas haben, ich erkläre ihm, dass das zu teuer sei. "Aber ich liiiiiebe teuer! Abendteuer!!!"

Er spielt Doktor und erklärt mir, dass ich kein Herz mehr habe, weil er es ins Labor geschickt hat. Ausserdem hab ich 24 Meter Fieber.

Er spricht mich mit 4 nun vermehrt mit Vornamen an und sagt: "Gute Nacht Katty!". Irgendwie befremdlich.

Wir sitzen am Abendtisch, mein Mann schneidet eine Stracke aufs Brot. Unser SOhn rümpft die Nase, schnappt sich seinen Teller und geht mit den Worten: "Ich kann Euer Wurstgerieche nicht mehr hören!!"

Er schreit das ganze Haus zusammen, jemand muss UNBEDINGT in sein Zimmer kommen. Ich bin etwas genervt und schimpfe, er könne selber kommen, wenn er etwas wolle. Treuherziger Blick folgt:
"Aber Mami, ich hab geniest und Du hast NICHT Gesundheit gesagt!"

Er will mich ärgern: "Mami, Du bist eine Stinkwassi!" Ich frage: "Was ist das denn?" Mein Mann ruft von hinten: "Das kann nur was Gutes sein!" Unser Sohn überlegt irritiert und bestätigt dann: "Stimmt, eine Stinkwassi
ist was Gutes. Das ist eine gute Befühlung. Aber Du bist ja krank also hast Du keine Stinkwassi. Du hast eine Luftwassi, das ist nicht gut! Mir geht es so mittelgut, ich habe eine Wuffwassi." Aha. 10 Cent für seine Gedanken ...

Er erzählt mir, dass er nun einen Uropi hat: "Den hab ich mir gekauft und hab nur 1 Euro bezahlt! Er ist so mittelgroß und hat heute Geburtstag. Er ist 22 geworden und wohnt ganz weit weg." Als ich entgegnete, dass der Uropi dann aber jünger als ich sei, korrigiert er:
"Ach, stimmt ja, er ist ja auch 50 und wird heute 60! Dann ist er doch größer also Du, oder?" Der Uropi heisst "Mussi" und wohnt in "Schweina", das ist in der Nähe von "Günster". Hier irgendwo in der Nähe muss auch die "Leberstraße" sein ...

Kurz vor seinem 5. Geburtstag hat er das "Wagtis-Feuer" erfunden. Es ist unsichtbar und so warm wie ein Dampfbad. Eingeschaltet wird es von ihm oder "Onkel Jodat", den er kennengelernt hat, als sie beide noch Kinder waren. Jetzt ist Jodat aber schon 24, weil er schneller Geburtstag hat.

Nun ist er 5 und spinnt immer noch gern herum :)

Mein Mann fragt ihn morgens, was er geträumt habe. Unser Sohn sagt: "Ach, ich habe "schwarz" geträumt oder "aus" geträumt. Ich wollte nichts träumen."

Für die Vollständigkeit hier noch die Affengeschichte:
"Papa, also die Uromi geboren wurde, da waren die Menschen noch Affen, oder?"

:) :) :)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Dani am Mai 13, 2013, 13:23:14 Nachmittag
Heute beim Mittag erzählt mein Sohn(6Jahre) das er seine Spielzeugautos verkaufen will,die sind doch total unnützlich   ???
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Dani am Mai 13, 2013, 14:29:14 Nachmittag
Und noch eins:

wenn mein Sohn(6J) mal wieder trödelt dann kommt irgendwann der Spruch von mir völlig genervt: as soon,as possible und mein lieber Sohnemann hat nichts anderes zusagen außer;Mami,Du hast wieder das "please" vergessen!
Was lerne ich daraus?Nie wieder englische Vokabeln meinem Sohn übersetzten...  ::)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am Mai 13, 2013, 14:55:09 Nachmittag
Haha, schön schlagfertig *neid*. Das fehlt mir leider manchmal.  ;)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Schildkröte am Mai 13, 2013, 18:32:10 Nachmittag
Hallo,

ihr habt es gut. Aber die Schlagferitgkeit ist echt gemein. p)

Meine Kinder sprechen Latein.

Da überlege ich, ob ich nicht auch mal Vokabeln lerne.

Oh, und die Playmobilmänchen tragen ihre Schlachten (aus dem 2. Weltkrieg-originalgetreu) in lateinischer Sprache aus. Das ist doch stilvoller.

Zum Glück nimmt sich Sohni nach max. 30 min Spiel ein Buch und liegt zufrieden neben dem Schlachtfeld auf dem Teppich.


Seht es positiv - das hält uns wach und fit. b)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am Mai 13, 2013, 19:51:13 Nachmittag
*lol* Wie gerne würde ich da Mäuschen spielen.

Meine guckt Beste Klasse Deutschlands. Die Frage war: Beim Geocaching braucht man ein GPS Gerät und Koordinaten, um...?

Die Antworten werden der Reihe nach vorgelesen, in Klammern ihr Kommentar live:
a. Fischefangen (nein)
b. einen Schatz zu finden (auch nicht)
c. Freunde zu treffen (so ein Quatsch) ... warten auf d in der Hoffnung, es ist richtig
d. Fahrradtouren zu planen (puuuuuhhhhhhhhhh was für ein Käse, was wollen die)

Heraus kam klar b ... und ihr Kommentar. So ein Quatsch, man sucht keine Schätze, man sucht den Geocache!
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Dani am Mai 13, 2013, 20:38:05 Nachmittag
 Schildkröte : :-\ latein...oh je... da hab ich das dann ja noch gut getroffen mit meinen paar englischen Vokabeln :-) Da möchte man gerne mal Mäuschen spielen,wenn das eigene Latein ausreichen würde.

Mein Kleiner ist auch sehr schlagfertig,ich freu mich schon auf die Gespräche mit der Lehrerin,denn er ist schlagfertig,dabei aber nie frech.Das wird lustig  :D

Anekdote :  ;D   logische Schlußfolgerung,was will man mehr  p)

Viele Grüße
Daniela
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Minicooper am Mai 14, 2013, 22:41:56 Nachmittag
Bei der lateinischen Schlacht wär ich jetzt auch gern mal dabei gewesen *lach*.
Was für schöne weitere Beiträge!

Mir fällt noch ein: Sohn, als er 4 war "Mami, der Geburtstag ist erst Übersamstag (abgeleitet von "übermorgen > Samstag in 14 Tagen)". Ich finde, das fehlt im Duden ;)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Maylin am Mai 22, 2013, 22:24:14 Nachmittag
Hallo,

hier zwei neue Anekdoten von unserer kleine Maus (gerade drei geworden).

Wir waren letzte Woche im Urlaub an der Ostsee mit super Strandwetter. Wir sitzen am Wasser im Sand als wir Mausi so 50m entfernt beobachten, wie sie Hose und Windel auszieht
und dann den Kopf in den Sand und den Po in den Wind hält. Auf Papas Frage, was sie da machen würde, meint sie: "Ich will nur mal meinen Po lüften!"  ;D

Vorher zu Hause im Garten: Mausi kommt zum x.ten Mal mit einer Hand voll Tulpen zu mir. Ich ärgerlich: "Hast Du schon wieder meine Tulpen abgerissen?!" Sie: "Nein Mama, ich habe
die nicht abgerissen! Ich habe die gepflückt!" Da kann man dann nur noch eine Vase holen.... ;)

Maylin


Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Dani am Mai 29, 2013, 10:34:05 Vormittag
Heute morgen wußte ich nicht ob ich sauer sein sollte oder doch lachen muß... ::)

Ich wollte gerade ein paar Sachen in den Schrank meines Sohnes hängen, als ich merkte das direkt neben seiner Zimmertür auf kinderhöhe ein Schuhkarton hing. Akkurat festgeklebt an der Wand,perfekt zum öffnen wie ein Schlüsselkasten und da fiel es mir wie Schuppen von den Augen.Das Gespräch mit meinem Sohn am gestrigen Abend. Da fragte er, ob er eben diesen Karton als Schlüsselkasten haben darf und meine Antwort war ja,wenn er nicht wieder im Zimmer rumfliegt,denn dann landet er doch beim Altpapier. Seine Antwort war ;Nein Mama,das ist doch ein Schlüsselkasten der liegt nicht rum!
Und seit heute früh weiß ich, das ich beim nächsten mal lieber nochmal nachfragen sollte  ::)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: kama am Juni 04, 2013, 15:47:10 Nachmittag
Ich habe auch eine mal wieder vom Junior:
Wir waren in Familie auf einem Fussballspiel. Der Rückweg mit der U-Bahn: ein Mordsgedrängel - und ich aus schlechter Erfahrung in der Vergangenheit ein wenig gestresst, dass alle mitkommen und keiner verloren geht. Junior wie immer an meiner Hand ziehend, keine Minute still stehend (inklusive Mundwerk). Ich total genervt und am ermahnen. U-Bahn fährt ein - alle drängen zu den Türen. Junior wie immer am rumhippeln. Ich sage zu ihm: mach ruhig, wir kommen alle mit. Daraufhin er ganz betont bedächtig: Gell Mama, IN DER RUHE LIEGT DIE KRAFT.
(da haben sich dann aber alle anderen umgedreht und nach dem Sprücheklopfer gesucht - und man glaubt es kaum, langsamer gemacht!)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: hero12 am Juni 04, 2013, 22:06:15 Nachmittag
Gestern fragte mich meine Maus, ob ich das Lied "Ein Mann, der sich Kolumbus nannt..." kenne.
Klar doch - und so fingen wir beide an zu singen. 
Nach der 3. Strophe, mitten im Refrain "Gloria, Viktoria, widde widde witt  ... usw.,  meinte sie plötzlich : "so, bitte mal vorspulen"  . 

Ihr dauerte der Refrain zu lange... 8)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: kama am Juni 07, 2013, 12:43:51 Nachmittag
Mein Sohn (6) hatte sich mal wieder intensiv dem Fernsehen / Nintendo hingegeben. Und draussen bestes Wetter. Ich sage: jetzt reicht es, die ganze Zeit vor der Glotze! Es ist mir egal, was ihr spielt, aber ihr geht jetzt raus!

Kinder traben auch brav in den Garten - Junior mit Nintendo in der Hand. Kommentar: Mama, du hast gesagt, dass es egal ist, was wir spielen. Und Nintendo kann man auch draussen spielen!
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: LeosMama am Juni 10, 2013, 10:40:42 Vormittag
Na, dann möchte ich auch mal:

Urlaub in Dänemark, wir (Papa, Mama, Leo, 4 Jahre und Paula gerade 3) sitzen beim Abendessen, es gibt für die Kids Fischstäbchen und für uns gegrillten Hai.
Leo fragt: "Mama, was gibt es alles für verschiedene Fischsorten?". Ich beginne aufzuzählen: "Gaaanz viele, z.B. Hai, Flunder, Forelle, Scholle, Schellfisch..." Meine Tochter unterbricht mich: "Ja genau, und Apfelscholle!" (Sie meinte Apfelschorle). Wir haben uns echt lange nicht mehr einbekommen ;-)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Lynx am Juni 10, 2013, 21:10:35 Nachmittag
ich vergesse leider das meiste immer so schnell...
nur heute abend beim zubett bringen sagt mein kleiner (2): "mamiiiii, weisst du, was ich an dir am allertollsten finde? dass du immer auf mich aufpasst!"  ;D nicht witzig, hat mich aber umgehauen, da der kleine sonst nur grütze im kopf hat und man ihn wirklich keine 3sek. aus den augen lassen kann. heute probierte er z.b. aus, ob sich die katze auch zahnpasta vom fell lecken würde...  :P

ach ja... neulich hockte die große vorm laptop und w-lan war nicht optimal..."mama! das internet trödelt!"
lg
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Maylin am Juni 10, 2013, 21:25:33 Nachmittag
Hallo,
hier zwei Neue von uns  8):

Sohn2 erklärt jmd.: "Also wir haben alle drei ein eigenes Zimmer! Nur Mama und Papa haben es nicht so gut - sie müssen sich sogar ein Bett teilen! Zum Glück ist es etwas größer!"  ;D

Sohn1 letztens: "Im Ethik-Buch steht eine blöde Aufgabe! Man soll sich einen fremden Stern vorstellen auf dem man gern leben möchte und erklären warum. Kein Mensch kann auf einem
                         Stern leben. Sterne sind immer aus einem bestimmten Gasgemisch so wie unsere Sonne! Man hätte Planet schreiben müssen!"
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Dani am Juni 14, 2013, 11:07:35 Vormittag
Nochmal eine kleine Anekdote von uns:

Gestern hatte meine Tochter Besuch inkl. Hausaufgabenbetreuung.Die Lütte,2te Klasse,hat in Mathe gr.Schwierigkeiten und hat immer meinen Sohn 6Jahre noch Kiga Kind, nach dem Ergebnis gefragt. Hinterher meinte mein Sohn;"Mama, ich hab einen größeren Kopf als J. ,da paßt mehr rein,desshalb kann ich das auch schon alles rechnen " Ich fand diese Logik einfach nur süß   ;D   
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: LeosMama am Juni 14, 2013, 11:30:39 Vormittag
Noch eine von uns:

Meine Kids haben zwei andere Kids erstmals zu Besuch und machen eine Wohnungsführung. Vor unserem Schlafzimmer bleibt die  kleine (damals 2) stehen und sagt: "Da drin ist Mamas und Papas Spielplatz."

Jetzt könnte man (und besonders die Eltern der Kinder) denken, unsere Kids hätten uns beim "Spielen" beobachtet, doch weit gefehlt. Ich sagte zu der Zeit schon mal, wenn die Kids da drinnen spielen würden: Da geht Ihr bitte nicht rein, da ist KKKKKKKEIN Spielplatz. Meine Tochter hat wohl "mein" verstanden :-(

Peinlich und lustig gleichzeitig...
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Nicole_NRW am Juni 14, 2013, 11:40:18 Vormittag
Ich hätte da auch etwas:

Beim Frühstück schickt der Große (4) den Kleinen (2) los: "Felix, hol mir bitte mal meine Brille. Die liegt auf dem Schrank!"
Der Kurze rennt los und holt die Brille.
Als Paul die Brille entgegennimmt sagt er: "Danke Felix! Mama: So ein schönes Leben hatte ich noch nie!"

 :D
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: kama am Juni 14, 2013, 11:52:59 Vormittag
eine Anektode aus Tochters früheren Tagen (5 Jahre)

Sie singt voller Enthusiasmus:

Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad, Motorrad, Motorrad
Meine Oma ist ne ganz vermooste Frau
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Maylin am Juli 10, 2013, 23:07:18 Nachmittag
Hi, hier was neues von uns:

Opa hat der Garage einen neuen Anstrich verpasst. Sagt Mausi: "Hat Opa die Garage nicht schön gestreichelt?"  :D

Kurz vor dem Badespaß im Pool ruft sie begeistert: "Ich habe jetzt einen Badeanzug an und bin ganz voll mit Freude!"  ;D

Sohn1 letztens: "Mama - ich glaube ich bin ein Kurzzeitgedächtnisloser"  :)

Schmunzelgrüße
Maylin
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Dani am Juli 13, 2013, 21:32:47 Nachmittag
Heute kam ich mit meinem Sohn (6J.) vom Geb. und sind hinterher noch schnell einkaufen gewesen. Da ich fürchterlichen Kaffeedurst hatte,hab ich mir einen kalten Latte Macchiato gekauft und gleich im Auto getrunken.Mein Sohn schaut mich an und meinte nur Du hast aber einen Durst,aber Alkohol darfst Du jetzt keinen trinken.Ich saß gerade am hinterm Steuer. Na dann kann ich nur  b) sagen...
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am Juli 18, 2013, 23:46:13 Nachmittag
Beim Bettbauen schmeißt sich die Maus auf ein extrem hartes unförmiges Sofa-Rückenkissen, die sie sich immer in ihr Bett holt.. sie klaut mir auch sämtliche Sofakissen, wenn ich sie lasse. Sie schmeißt sich also auf das Kissen, ich äußere Unverständnis.
Sie sagt: Ich mag Kissen... ich mag Kissen generell.   ;)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: April am Juli 20, 2013, 21:46:15 Nachmittag
Fahre mit beiden Söhnen im Auto.
Sohn, 2,5 fragt:" Mama, kann ich nachher ein Eis haben?"
Ich: "Mal sehen, vielleicht".
Sohn 4 Jahre:" Ach Bruder, wenn Frauen vielleicht sagen, heißt das immer nein"!!!

L.G. April
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: kama am Januar 15, 2014, 10:47:52 Vormittag
Wir hatten vor Weihnachten auch eine lustige Begebenheit:

Wir haben im Elternschlafzimmer einen Beamer und ab und an werden Filme „im Kino“ angeschaut. Wir hatten den Film „Ostwind“ (Pferdefilm) ausgeliehen. In diesem Film geht es um ein „ungezogenes“ Mädchen, das zur Oma auf das Land verband wird und Disziplin und Ordnung sowie Schulstoff lernen soll. Das Mädchen landet also gleich mal in ihrem Zimmer und die Oma verkündet, sie dürfe nicht durch diese Tür gehen bis sie wiederkäme. Das Mädchen schlussfolgert richtigerweise: vom Fenster war nie die Rede und macht sich auf diesem Weg auf in die Freiheit. Unter dem Fenster ist ein Dach, das das Mädchen entlangrutscht und schliesslich an der Regenrinne hängt, als Oma um die Ecke zu kommen droht:

Sohnemann (gerade 7) ist ganz aufgeregt, da er um das Leben des Mädchen fürchtet und hüpft auf dem Bett und fragt immer wieder, ob die denn doof sei und sagt immer wieder: hoffentlich passiert nichts…  Seine Schwester (9) ist von dieser Kommentierung zunehmend genervt und zischt ihn an: Oooohhhh, das ist ein Kinderfilm!!! Da stirbt kein Kind und schon gar nicht die Hauptdarstellerin am Anfang!

(ich musste lachen und dachte nur: wie abgeklärt!)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am Januar 15, 2014, 10:52:19 Vormittag
 ;D  Ein Lacher für Deine Tochter...

 ;D  ... und einer dafür, dass ihr Kino im Schlafzimmer macht.


LG
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Maylin am Januar 15, 2014, 12:07:25 Nachmittag
Hey,

ja echt toll Kino im Bett!  ;D Wir nehmen auch manchmal den Laptop mit ins große Bett und schauen was. Das ist soo gemütlich!  :D

Zu dem Weitblick fällt mir was ähnliches von Sohn1 ein aber in Bezug auf eine Veranstaltung unserer Schule GS zur "Begabtenförderung", nennt sich Kinderuni und findet alle halbe Jahr einmal zu verschiedenen Themen statt. Einmal war das Thema "the middleage - alles rund ums Mittelalter in englischer Sprache". Hinterher frage ich ihn, na und ging es auch darum, wie Kräuterweiber zu Hexen gemacht wurden? Das hatte ihn kurz vorher eine Zeit lang beschäftigt das Thema auch in Verbindung mit den Bibelverbrennungen usw.
Darauf er: "Mensch Mama, das war eine Veranstaltung für Kinder - wo denkst Du hin?"  ;D

Immerhin hatte die Veranstaltung insofern Anspruch als das wenigsten Gutenberg samt Buchdruck dabei war und eben alles in englisch erklärt wurde, also nebenbei ne Menge Vokabeln rund ums Mittelalter hängen geblieben sind.

Maylin
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Samyeli am Januar 23, 2014, 11:34:41 Vormittag
Jaaaa, ich auch will. Letztens eine BMW-Werbung zum neuen elektrischen BMW.

Papa sagt: "Der wäre schon super, den hätte ich gerne. Schade, dass wir uns den nicht leisten können"
Sohn: "Mach dir nix draus, das ist ein BMW. Das ist ein Sch...Kübel, den muss man sprengen und das ist zu laut"
Papa: "Wie kommst du denn darauf und wie sprichst du eigentlich"
Sohn: "Das hat der Florian (unser Nachbar, der einen BMW besitzt) gesagt: 'spring an du Sch...Kübel sonst spreng ich dich in die Luft.' Is doch schade ums Geld. Kauf einen Opel und mir einen neuen Zug"

Tja, wo er recht hat.....
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: kama am Januar 31, 2014, 23:56:10 Nachmittag
Eine vielleicht nicht wirklich lustige Anektode, aber eine, die wir nicht beantworten konnten:

Junior ist vollkommen aufgelöst. ER versucht sich zu beruhigen, aber es will einfach nicht klappen. Schliesslich fragt er: "wie macht ihr Erwachsenen das eigentlich, dass ihr erst brüllt aber sofort ruhig weiter reden könnt. Meine Lehrerin die schreit manchmal, wenn aber die Tür aufgeht, dann spricht sie sofort mit ganz normaler Stimme"

(implizit war da auch drin, genau wie Mama  ;))
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am Februar 01, 2014, 09:16:46 Vormittag
Hi,
ich kann das nicht. Wenn ich brülle, dann bin ich in Rage, das braucht eine Weile. ;)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am Februar 01, 2014, 12:15:59 Nachmittag
Tochter sprach heute über die Klasse über ihr. Die scheinen die jüngeren gerne mal zu ärgern. Sie erzählte u. a. schon, dass diese ihren Dreck, wenn sie mal Unterricht im Raum von Tochters Klasse haben, nicht wegmachen und heute erzählte sie, sie hätten Elefantenpenisse an die Tafel gemalt. :D

Sie erzählte also von dem letzten Vorfall ohne dieses Wort dabei in den Mund zu nehmen, sie umschrieb es mit Händen und Füßen, schließlich malte sie es auf Papier. Und über die Klasse sagte sie: "die Klammer auf, beliebiges kränkendes Wort deiner Wahl einsetzen, Klammer zu, Sieben x gehen uns regelmäßig auf den Wecker".

 8)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Dani am März 21, 2014, 10:36:02 Vormittag
Mhhh...vielleicht keine  Anekdote, aber ein Spruch zum schmunzeln oder auch zum Nachdenken:

Sohn (7J) kann manchmal seine Empfindungen/Gefühle nicht ausdrücken. Als wir von unserem neuen Haus kam, meinte er, er hat wieder ein komisches Gefühl. Ich sagte Vorfreude? Nein! Aufregung? Nein! Angst/ Unsicherheit? Nein !  Er würde es mir aber zeigen, zuhause in seinem Ordner (Ich dachte an einen Zettel mit Gesichtern). In einem Umschlag, kam es dann 2 Min. später.  Als wir zuhause waren, bat ich Ihn den Ordner zuholen. Er setzte sich hin, ich sagte nochmal er möge bitte seinen Ordner holen. Da sagte er, er überlegt wo er den Ordner mit dem Briefumschlag hingelegt hat. Ich meinte sicher auf den Schreibtisch. Da schaut er mich an und meint;Nein Mama der ist doch in meinem Kopf,in einer Schublade, nur ich weiß nicht mehr in welcher, die muß ich erst wiederfinden, es kommt aber am 23 wieder und wenn ich mir das anschaue.... :o

Für Ihn ist sein Kopf ein großes Büro,eine Schaltanlage, Kontrollstation von wo aus alles gesteuert. Da wird sein ganzes handeln in Knöpfe, Schalter, Ordner und Schubladen abgelegt..Manchmal etwas besorgniserregend, manchmal einfach interessant wo die Phantasien hingehen
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am März 22, 2014, 13:59:36 Nachmittag

Oh, das ist aber nett.  ;D


Na hoffentlich herrscht in seinem virtuellen Kopfbüro nicht so ein Durcheinander wie in meinem realen hier.  p)
 
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Dani am März 28, 2014, 08:51:27 Vormittag
Gestern war ich mit meinem Sohn einkaufen, er trug den Einkaufskorb. Als er meinte das er zu schwer wird, meinte ich dann gib den Korb mal Deiner armen, alten Mutter !  :P  Darauf klärte mein Sohn mich auf ; Ja alt das stimmt Mama,das bist Du, aber arm sind wir nicht  :o

Tja diese Ehrlichkeit ist einfach umwerfend  ;D

Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Samyeli am März 28, 2014, 10:13:23 Vormittag
Meine Tochter hat letztens analysiert, wer unter die potentiellen Ehemänner fällt:

"Den Papa kann ich nicht heiraten, der ist alt und groß. Den Onkel Charlie kann ich nicht heiraten, der ist alt aber nicht groß. Also heirate ich den Onkel Harald, der ist nur groß."

Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: sultana am März 28, 2014, 13:19:43 Nachmittag
und noch eine in Sache Alter...
Letzte Woche war ich bei meinen Eltern mit unserer Tochter. Ihr Haus ist nicht an die Kanalisation angeschlossen und ich habe dem Kind es erklärt (wir hatten schon das Thema Kläranlagen ;))
Ich sagte das Haus sei alt und erklärte weiter.. sie dann, vielleicht sollten sie in einen Seniorenheim...
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Dani am März 28, 2014, 13:35:39 Nachmittag
hihi...zu Eurem Seniorenheim paßt sehr gut das "Rentnergeld" was alte Menschen geschenkt bekommen, die nicht mehr arbeiten (Aussage meiner Tochter)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Denkerin am März 28, 2014, 21:37:22 Nachmittag
Heute im Garten: Guck mal Mama, ein winzig kleines Gänseblümchen Baby....ich fand das soooo süss. :D
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Taxi77 am März 31, 2014, 16:11:55 Nachmittag
Hallo, ich habe auch eine Anekdote von unserer 4 jährigen: Als wir im Schuhladen Sandaletten anprobierten fragte die Verkäuferin, wie sie denn heisse. Da unsere Tochter mit niemandem spricht, den sie nicht kennt, flüsterte sie mir ins Ohr, ich solle der Frau sagen wie sie heisst. Das tat ich dann. Wir haben dann die Schuhe gekauft uns sind nach Hause. Zu Hause schrieb unsere Kleine mit Kugelschreiber ihren Namen auf die Hand. Ich fragte sie was das soll. Sie meinte, dann brauche gar niemand mehr zu fragen wie sie heisse. Sie könne dann nur ihre Hand zeigen. Tja, auch ein Weg der Kommunikation. Schöne Grüsse 
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: emma am April 01, 2014, 09:55:16 Vormittag
Mein Mann wollte vor ein paar Tagen einen neuen Klingelton mit der Stimme vom unserem SOHN (2 Jahre und 8 Monate) für sein Handy aufnehmen  und sagte zu ihm:
Erzähl doch mal irgendwas, was Dir gerade so einfällt - mein Mann drückt den Aufnahmeknopf ... und es kam spontan:

"WENN ICH GROSS BIN; HEIRATE ICH DEN JONAS, WEIL ICH DEN SO LIEB HABE"  8) - frühe Ansage, ob wir wohl einen Schwiegersohn anstatt einer Schwiegertochter bekommen ?
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Samyeli am April 01, 2014, 10:15:04 Vormittag
Oh, da hab ich auch was - zum Thema Schwiegersohn. Mein Mann ist modisch eher desinteressiert - Hauptsache, die Kleidung ist warm und funktional. Tja, mein Sohn tickt da wohl anders. Letztens wollten wir am Wochenende ins Museum gehen. Mein Mann hat Pulli und Jean an, darüber eine Khaki-farbene Winterjacke. Der Kommentar meines Sohnes:

"Papa, so kann ich dich nicht nehmen. Du musst einen Pullover anziehen, der zu deiner Jacke passt. Die Farbe geht nicht mit dem grün. Und nimm auch was von deinem guten Riechsaft, den mag ich. Ich warte derweil vor der Tür auf dich."

Das Gesicht des Vaters könnt ihr euch vorstellen.
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Dani am April 01, 2014, 10:35:35 Vormittag
Ich hab gerade schallend gelacht Samyeli und Emma...ordentlich schlagfertig Eure beiden  :D
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Dani am April 08, 2014, 21:21:18 Nachmittag
Heute im Auto;
es lief ein Stimmungslied und manchmal fange ich dann an rumzukaspern, so wie heute. Ich konnte an einer Querverbindung zwei Pferde mit Ihren Reitern am Bahnübergang warten sehen und da meinte ich zu meiner Tochter die hinten saß..."Tata, Tata ( so wurde Sie von Ihrem Bruder genannt, als er noch klein war) da ein hotte hüh, ein hotte hüh"  Da kam von hinten ganz trocken " Mama, ich bin keine 2 Jahre alt mehr, Du kannst auch vernünftig mit mir reden. Und auch in ganze Sätze wäre echt nett"  p) 

Soviel zum Thema, wer denn der Erwachsene in unser Familie ist   ;D
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: kama am April 25, 2014, 11:07:41 Vormittag
Es waren Osterferien und so gab es wieder die ein oder andere Anektode - leider vergesse ich sie immer gleich. Aber hier sind mal zwei:

Wir haben uns mit einer anderen Familie getroffen - Junior war wieder der einzige Junge und hielt sich dezent kontaktmässig im Hintergrund. Abgesehen davon hat er es mit Namen merken nicht so... Nun musste er aber etwas wissen und fragte mich: "Mama, der andere erwachsene Mann ausser Papa hier am Tisch..." (der lachte dann schallend und meinte nur: sehr treffend beschrieben... ;))

Da die Grosseltern schon ein paar Jahre Lebenserfahrung haben, haben sie auch die üblichen altersbedingten Zipperlein grösserer und kleinerer Natur. Eines dieser Alterskrankheiten betrifft die Augen - und darüber wurde am Frühstückstisch geredet. Und so meinte meine Tochter, die Oma hätte "blauen Specht" oder so...
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: sultana am April 29, 2014, 14:23:41 Nachmittag
aus unserer Ecke auch zwei Osterferien " Anekdoten...

Tochter mit tiptoi Buch "Zahlen" beschäftigt, da muss eine Mutter einkaufen; Kind soll auf das Richtige tippen, 1 Kopfsalat, 3 Birnen usw... dann die Aufforderung "eine Packung Windel", meine Tochter entgeistert, "wieso braucht sie das ?"

Wir haben eine Spielanleitung verlegt. Ich sage irgendwann meiner Tochter ich hätte die Anleitung im Internet gefunden und ausgedruckt. Gestern meine Tochter (bis ich kapiert habe worum es geht  :-\) wie macht die Kamera, da, wie sucht sie, geht sie überall hin ?!?!?! usw......... na wie erklärt man Internet ?? Ich habe es mal mit grosse Schänke versucht.......
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Samyeli am April 30, 2014, 11:45:18 Vormittag
Ich musste lachen, als ich das gelesen habe. Hatten wir hier auch schon. Ich hab's so erklärt:

Schau mal, da gibt es ein Bild, das heißt "Browser" und ist wie ein Taxi. Dem kannst du entweder gleich eine Adresse sagen, wenn du sie weißt, oder du sagst ihm hier (Suchfenster) was du suchst. Mit diesem Knopf (Enter) schickst du das Taxi los und es beginnt zu suchen. Wenn es gefunden hat was du suchst, bringt es dir die Antwort wieder zurück und du kannst es dir dann in diesem Fenster wieder anschauen. Wenn dir gefällt, was das Taxi dir gebracht hat, dann kannst du es ausdrucken, was dazuschreiben oder dich mit netten Leuten unterhalten. Das Taxi kann dir aber auch Spiele und Ausmalbilder bringen. Die kannst du dann gleich in dem Fenster spielen und bemalen.

Ein paar Tage später kam dann aus dem Wohnzimmer: "Mama, schick das Taxi los - ich brauche eine Geburtstagsparty im Zoo."
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Samyeli am April 30, 2014, 11:47:21 Vormittag
Mir ist gerade noch was von meiner Tochter eingefallen. Vor ca. 2 Jahren war im Kindergarten das Thema "Familie" dran. Da ging es um Papa, Mama, Geschwister,... M. kam heim und erzählte mir folgendes:

M.: "Mama, weißt du warum ich nie allein in den Kindergarten darf?"
Ich: "Nein, warum denn?"
M.: "Weil R. und ich Zwinglinge sind. Deshalb muss ich den immer dabei haben. Auch wenn ich nicht will".
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: sultana am April 30, 2014, 12:53:09 Nachmittag
Samyeli: tolle Idee das TAxi, werde ihn beim nächsten Mal auch aufbieten :)

und was für ein Schicksal, armes Kind muss immer das Zwilling mitschleppen !
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: kama am April 30, 2014, 13:32:26 Nachmittag
Wir haben ja einen Erstklässler, der jetzt erst lesen und schreiben lernte. Wir haben an einer Tafel Magnetbuchstaben. Junior nahm diese und schrieb das erste Mal einen Satz an die Tafel

Junior ist so

Als wir es der Lehrerin erzählte, lachte diese genauso herzheft wie wir, weil treffender hätte Junior gar nicht beschreiben werden können. (die Lehrerin ergänzte wohl noch: Junior ist halt einfach ein cooler Typ)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: betta am Mai 25, 2014, 23:52:33 Nachmittag
Anekdoten! Mein Liebling ist das hier: mi pequena, damals 3,5 Jahre, erzählt von der Tagesmutter: Sie kocht Kartoffeln, und dann steht sie neben dem Herd und sieht zu! In der Zeit kann man doch was anderes machen!
(Leider? konnte sie das nicht für sich behalten, die Tagesmutter war ordentlich sauer und meinte, wir sollten doch jemand anderes für die Betreuung suchen.::)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Samyeli am Mai 26, 2014, 14:35:02 Nachmittag
betta - naja, so unrecht hatte sie ja nicht ;-)

Mein Sohnemann hat letztens wieder mal den Vogel abgeschossen. Wir fahren in der U-Bahn und eine ältere Dame lässt es sich nicht nehmen mit meinen Kindern zu schäkern. Sie unterhält sich mit ihnen und die Beiden schwatzen ordentlich mit und erklären ihr die Welt. Dann sagt sie kurz vor dem Aussteigen: "Ihr seid aber superschlaue Kinder, euch hat der liebe Gott ja toll richtig gemacht". Mein Sohn ganz trocken: "Mich nicht. Mich haben die Aliens gebracht"

Ist doch ein super Ansatz für jemanden, der in eine katholische Bildungseinrichtung geht oder?
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: kama am Mai 27, 2014, 10:30:32 Vormittag
Wir waren letzthin Oma besuchen. Da ging es um dies und das und irgendwie auch um Führerschein... Daraufhin sagte meine Tochter (10J): ich mache meinen Führerschein mit 17!
Anmerkung von mir: wer bezahlt das?
Tochter: ich spare ja schon
Oma ganz unglaubig: Du sparst jetzt auf den Führerschein???
Tochter: ja und ich habe schon soviel Geld zusammen.

(meine Kleine ist die jüngste Enkelin. Keine Enkelin hat vor ihrem 16. Geburtstag darüber nachgedacht, dass ein Führerschein Geld kosten könnte!)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Samyeli am Mai 27, 2014, 10:39:10 Vormittag
Uh, Führerschein. Meine Tochter hat da ganz eigene Ansichten. Meine Schwägerin (ca. 120 kg auf 1,60 m) ist Fahrlehrerin und erklärt den Kindern immer "Ich bringe euch das bei. Ihr macht den Führerschein bei mir und dann kann ich in Pension gehen".

Töchterchen das letzte Mal als diese Diskussion aufkam: "Nein, sicher nicht. Ich brauche keinen  Führerschein. Autos machen unsere ganze Welt kaputt und sowas will ich nicht. Ich gehe lieber zu Fuß, dann werde ich wenigstens nicht krank". Dann hat sie die Tante von oben nach unten angeschaut und gelächelt. sich zu mir gedreht und gemeint "die Tante H. ist sicher nicht viel zu Fuß gegangen. Die hat eine ganz runde Form".
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am Mai 27, 2014, 10:41:41 Vormittag
Schon jetzt für den Führerschein sparen. Haha, da fällt mir die Werbung ein, die ich gestern abend gesehen habe mit Martina Hill von den Knallerfrauen.

http://www.frequency.com/video/schulbrot-mit-martina-hill/166916302/-/5-168723
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Samyeli am Mai 27, 2014, 10:49:38 Vormittag
looooooooooooooooooooooooooooooooool - Anekdote, made my day. Der Blick ist unschlagbar.
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: kama am Mai 27, 2014, 11:49:19 Vormittag
Die verausschauende Art meiner Tochter führte gestern dann noch zu folgender Situation:

ich bin fertig vom Haus im Schuss halten, Kinder durch die Gegend fahren und am Abend dann noch das vom Sport ausgehungerte Kind satt bekommen (Anmerkung, es gab schon aufgebackene Pizza und danach noch Kartoffeln mit Kräuterschmand und dann wurde noch nach Nachtisch gefragt  :o). Ich jammere also ein bischen rum...

Daraufhin kommt von meiner Tochter: Mama, die gute Nachricht ist, dass ich in 8 Jahren ausziehe.

Ich (zu meinem Mann): Dauern 8 Jahre eigentlich lang?

Tochter: bald sind es ja nur noch 7 Jahre.

Ich: willst Du zum 18. Geburtstag dann einen Wohnungsschlüssel?

Tochter: ich ziehe dann in eine WG.
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: kama am Mai 27, 2014, 15:10:56 Nachmittag
damit ihr nicht denkt, bei uns zu Hause ist es ganz schlimm, hier noch eine "Anektode" meines Sohnes, vielleicht so mit 4 oder 5 (und noch KiGa Zeit)

Mama, mit 18 ist man ja erwachsen. Aber ich ziehe dann noch nicht aus. So schnell werdet ihr mich nicht los!!!


(Anmerkung: ich traue beiden zu, Gesagtes durchzuziehen. Den einen werde ich bestimmt mit 30 noch bekochen müssen, wenn wir ihn nicht an ein nettes Mädel los werden, und die andere zieht bei der erst besten Gelegenheit von dannen  ;D)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am Mai 27, 2014, 20:07:50 Nachmittag
:D Unsere hat diesbezüglich keine Anwandlungen. 
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: emma am Juni 16, 2014, 21:34:45 Nachmittag
Krümel kommt nach seiner Geburt aus dem Krankenhaus das erste Mal nach Hause und wird von Minute 1 an von unseren beiden großen Hunden (Boxer) abgeschlabbert, "liebkost" und liebevoll geschubbst. 3 Jahre später kann jede Dogge etc. ihm nur ein Lächeln auf die Lippen zaubern, ebenso dem größten Pferd, Kuh etc. - wir wohnen auf dem Dorf, Land - großer Garten- Draußenkind.....


Vor zwei Tagen dann DAS:
Wir sind alle im Garten und kramen und spielen entspannt rum. Gute entspannte Stimmung. Plötzlich Gebrüll - laut- herzzereißend - Schmerzen???? Oh Gott, was hat Krümel denn???
Bitterlich weinend und laut schluchzend steht er vor mir und hält in der Hand eine kleine Schnecke mit Schneckenhaus vor sein Gesicht. Ich frage, was denn los ist.

"MAMA, die Schnecke ist raus gekommen und guckt mich mit den Augen ganz doll an" - dabei hält er die Schnecke wie schockgefroren weiter direkt vor sein Gesicht und hört nicht auf zu weinen.....

Hallo - und das als Kind vom Land??? ich glaube, dass war einer von den Top 10 in den 3 Jahren - man muß wahrscheinlich dabei gewesen sein, es lässt sich schwer nacherzählen ohne den Gesichtsausdruck und das Panikgebrüll
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am Juni 16, 2014, 22:02:53 Nachmittag
Er hat sich vor einem Schneckchen gefürchtet?
Zeig ihm mal die ohne Haus, dann wird er die anderen lieben.  ;D
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: betta am Juli 09, 2014, 17:27:09 Nachmittag
Karlchen soll in den Ferien den Lernstand in Mathe von Klasse 6+7 prüfen, Wechsel des Schulsystems, Überspringen.....
Er sitzt am Tisch und wer löst seine Aufgaben? Die kleine Schwester!!!
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Dani am Juli 09, 2014, 17:46:26 Nachmittag
@ Betta : Lustig das ist wie bei uns. Die große soll Matheaufgaben lösen und hat keine lust, dann holt Sie heimlich Ihren kleinen Bruder und der soll es rechnen :-)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am Juli 09, 2014, 18:14:10 Nachmittag
Ja super!   ;D
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Schildkröte am Juli 10, 2014, 19:14:34 Nachmittag
Hallo,

hier macht Mausi auch viel für Sohni.

Bohnenprotokoll, Musikreferate, Tonleitern umschreiben, ... Sie erklärt es ihm sehr gut.

Schön, daß es bei Euch auch so ist. Das stärkt den Zusammenhalt der Geschwister b) b).

Schöne Ferien :)


Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: mathe4ever am Juli 13, 2014, 23:49:22 Nachmittag
Ich habe auch noch eine Anekdote aus meiner Grundschulzeit:
Wir haben in der 3. und 4. Klasse den Radfahrführerschein gemacht. Dazu waren wir in einem Verkehrspark. Am ersten Tag dort wurden wir gefragt, wer alles noch nicht Fahrrad fahren kann. Diejenigen sollten sich melden. Zu dem Zeitpunkt war ich 5. Ich habe mit 3 oder 4 Fahrradfahren gelernt. Auf einmal meinten alle (auch die Klassenlehrerin)"Du musst dich melden!" Ich habe dann erklärt, dass ich Fahrrad fahren kann. Danach ging es zur Fahrradauswahl. Die Veranstalter hatten mitbekommen, dass ich erst 5 war und obwohl ich so groß war wie der Klassendurchschnitt bekam ich das kleinste Fahrrad, so dass ich schon fast Schwierigkeiten hatte, damit ordentlich zu fahren. Meine Eltern haben sich dann beschwert und beim nächsten Termin bekam ich ein Fahrrad mit angemessener Größe.
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Dani am Juli 29, 2014, 13:26:26 Nachmittag
Gestern beim Abendbrot:

Tochter (9J) zu Ihrem Bruder (7J) : Du darfst zuhause wohnen bleiben auch wenn Mama und Papa sterben.
Sohn : Cool, dann erbe ich alles und zahle Dir und dem Baby miete.
Tochter: Genauso machen wir das!

Schön das die beiden sich einig waren und das noch ungeborene miteinbezogen haben ! Ich hab mir aber verkniffen zufragen wie lange wir noch leben dürfen.   b)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: kama am Juli 29, 2014, 13:53:05 Nachmittag
Immerhin, das Baby wird schon mal mit ausgehalten und ins Erbe miteinbezogen  ;) - entweder juristisch eine knifflige Frage der Erbfolge oder aber zumindest ein erster Hinweis auf die Mindestüberlebenszeit, die Dir noch bleibt...

 b)


Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am Juli 29, 2014, 13:56:39 Nachmittag
 ;D  Goldig, you made my day.
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: sultana am Juli 29, 2014, 16:28:28 Nachmittag
Da müsst ihr Euch keine Sorge machen, ist schon alles geregelt  ;)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Dani am Juli 29, 2014, 17:37:22 Nachmittag
Sie sind sich verdammt früh einig, besonders wenn man bedenkt das wir noch etwas länger hier verweilen wollen auf Erden    :P 

Aber im ernst,toll fand ich das Sie gleich geteilt haben und das noch ungeborene miteinbezogen haben, als ob es schon dazugehört. Allerdings sollte man das Thema dann außen vor lassen, das ist ja doch recht makaber  ::)

Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Grisu am August 01, 2014, 09:38:20 Vormittag
Hallo Dani,

Das kenne ich  - angefangen mit der 4-jährigem die mich fragte " Mama! wenn du stirbst! Erbe ich dann deinen Schal?

Die Geschwister sind sich einig: Der Sohn nimmt das Haus und kümmert sich um seine kleine Schwester, die große nimmt das Auto (ein Wohnmobil) und das Gartenhaus, um Sachen unterzustellen ....
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Dani am August 01, 2014, 10:04:54 Vormittag
Hallo Grisu,

wenn die sich man später auch einig sind...hihi...
Aber das bekommen wir glücklicherweise nicht mehr mit  ;)

Lg
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: kama am August 01, 2014, 12:51:26 Nachmittag
Als meine Grosse noch klein war, besuchten wir ihren Patenonkel.Es ergab sich, dass wir den Sinn der Patenschaft erklärten, nämlich dass der Patenonkel sich um sie kümmern würde, wenn uns mal etwas zustossen sollte.

Der Onkel hat einen Hund, mehrere Hasen, einen Gartenteich mit Fischen und sogar mehrere Pferde... Meine tierliebe Tochter fand das natürlich super... erstrebenswert...

Auf der Rückfahrt zählte sie dann die Vorteile auf, wenn der Fall der Patenschaft einträte.

Mein Mann und ich schauten uns dann leicht skeptisch/ängstlich besorgt an und liessen fürderhin immer sie als erstes vom Essen nehmen  ;D
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am August 01, 2014, 14:07:53 Nachmittag
"fürderhin"  ;D  ;D  ;D

Ihr habt ja vergleichsweise ähnliche Erlebnisse. Wir nicht *freu*.
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Samyeli am August 06, 2014, 08:40:14 Vormittag
Sport gefällig? Mein Sohn spielt jetzt seit 3 Wochen Inline Hockey. Er stellt sich dementsprechend ungeschickt an und kann halt noch gar nix (woher auch mit 5). Seinen Trainer liebt er aber heiß, schon allein deshalb, weil der super lieb zu ihm ist, mit ihm wie mit den Großen redet und den selben Namen trägt. Also letztens im Training:

Großer R: "Was machst du, wenn ich dir den Ball zupasse?"
Kleiner R: "Schaufel zu"
Großer R: "Hast du aber nicht gemacht, also machen wir das noch einmal"
Kleiner R: "Na gut dann schieß eben her"
Großer R: "Was ist denn los mit dir? Magst nicht"
Kleiner R: "Na was glaubst du denn? Ich muss mich hier total konzentrieren. Hallo, ich war den ganzen Tag im Kindergarten!!"
Großer R: "Na Mini-Me, dann machst halt kurz Pause und gehst was trinken. Dann machen wir weiter"

Kleiner R kommt zu mir und schmeisst grantig seinen Schläger auf die Bank. Ich frage: "Was ist denn los?" Er: "Nix Stress halt"

Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am August 06, 2014, 11:38:34 Vormittag
 ;D

Wow. Inlinern in dem Alter ist schon toll. Dabei noch Hockeyspielen, super!
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Samyeli am August 06, 2014, 11:49:56 Vormittag
Er redet von nix anderem mehr. "Schuld" ist der Chef meines Mannes. Der spielt in dem Team und hat uns genötigt, mal zuschauen zu kommen. R. war total fasziniert und hat sofort gemeint "das will ich machen". P hat das gehört und ihm auch gleich den Trainer vorgestellt. Der hat ihm dann einen Schläger in die Hand gedrückt und mit dem Kleinen gespielt - dann war's um ihn geschehen *g*. Da ich selber ein riesen-Hockeyfan bin soll's mir recht sein. Da hat er wenigstens mal was, was seine Schwester nicht macht - die lässt das völlig kalt. Auf die Frage des Trainers ob sie denn nicht auch mittrainieren will hat sie gemeint: "Nein, das wird nicht passieren."
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: kama am August 06, 2014, 12:19:00 Nachmittag
Ich mag auch mal wieder einen Tag Kindergarten-Stress  ;) Sehr nette Anektode!

 b)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: sultana am August 12, 2014, 12:53:47 Nachmittag
 ;D
ich habe auch eine "sportliche".
Am Sonntag hat sich unsere Tochter in aller früh als Ritter(in) verkleidet (Helm, Speer und Steckenpferd).
Ich wollte zum Bäcker Brötchen holen und gefragt, ob sie mitkommt; ja als Ritter; ich, geht nicht auf dem Fahrrad mit dem Pferd. Und eigentlich möchte ich ein bisschen Luft schnappen.

Meine Tochter "das Auto hat doch Fenster!"

wie kann die Mama so blöd sein..... es war's geschehen mit unserem frühmorgendlichen Sport (habe zugesagt, weil Milady am Tag zuvor Geburtstag hatte  ;)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Taxi77 am August 17, 2014, 16:30:05 Nachmittag
Uch, heute wollte meine kleine Prinzessin (4 1/2) mich heiraten: "Mami, ich will dich heiraten und wenn ich dich nicht heiraten kann, dann will ich gar niemanden!" Daraufhin musste ich ihr erklären, dass Mami schon vergeben ist. Daraufhin brach sie in tränen aus und ich musste sie minutenlang trösten. Aber jetzt ist es wieder gut.
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: emma am August 26, 2014, 23:37:42 Nachmittag
Krümel (im Sommer 3 geworden) und ich gehen mit den Hunden im Wald Gassi. Krümel sitzt im Buggy und schweigt ungewohnterweise.
Und ungewohnterweise spreche ich ihn an, anstatt die kurze Stille zu genießen.

Krümel daraufhin : " Mama, kannst Du mal eben ruhig sein, ich zähle gerade die Bäume und wenn ich damit fertig bin,
kann ich mich wieder mit dir BESCHÄFTIGEN, o.k. !"   8)

Das verbuche ich dann mal unter dem Motto: Unsere Kinder halten uns den eigenen Spiegel hin (sonst sage ich ja oft zu ihm, ich beschäftige mich wieder mit Dir, wenn ich xy fertig habe...)


Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am August 27, 2014, 22:14:56 Nachmittag
Ahhh, wie goldig, ich denke, das mit dem.Spiegel hast du richtig erkannt .😃
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Maylin am August 27, 2014, 23:19:58 Nachmittag
Hier mal wieder was von uns:

Wir laufen durch eine Touristenstadt und sehen wie ein Fotomodell im Petticoat fotografiert wird. Fragt Papa unsere Maus: "Na möchtest du auch mal so einen tollen Rock haben? " Raketenschnelle Antwort: "Nein. Ich will eine elektrische Zahnbürste!"
 :D
Der Fotograf und die Dame haben es auch gehört und schallend gelacht.
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am August 28, 2014, 20:15:03 Nachmittag
 ;D
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: betta am August 28, 2014, 22:28:05 Nachmittag
Suuuuuper!
Wir leben ja nun mal in einer Touristenstadt, da fällt ein Petticoat nicht mehr auf als blaue Haare.


Unsere letzte Anekdote ist nicht lustig, sondern eher nachdenklich: la pequeña wollte wissen, ob die Ebola-Kranken denn eingeschläfert würden, damit es nicht so schlimm für sie wäre? Zum Glück meinte sie "nur", ob es eine Narkose gäbe.....
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Grisu am September 01, 2014, 11:05:41 Vormittag
Mein Mittlerer betrachtet das Nutella-Glas genauer, stutzt und ist entsetzt: "Brennwert? was wird bei Nutella denn gebrannt? Das ist ja voll eklig!"
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Samyeli am September 01, 2014, 15:59:35 Nachmittag
Neues von der Hockeyfront: Mein Herr Sohn will ja immer auch mit uns auf dem Parkplatz spielen. Jetzt hatten wir 3 Wochen Urlaub und genügend Zeit, so denn das Wetter gut war. Letzten Donnerstag waren wir nach dem Training noch mit ein paar erwachsenen Hockeyspielern aus dem Verein was trinken. Die Kinder natürlich dabei. Sohnemann schnappt auf, dass sich alle mit dem Nachnamen ansprechen (das ist eine Krankheit - wirklich!). Jedenfalls hat er halt seinen Trainer auch mit Nachnamen angesprochen und wir haben ihm das sofort abgestellt weil wir das nicht wollen.

Am nächsten Tag folgende Szene:

Ich: "Ro..., magst du spielen gehen?"
Er: "Nur wenn der R.... (verwendet den Nachnamen) auch kommt"
Ich: "Der heißt Ro... und hat heute leider keine Zeit"
Er: "Na da hast du dann leider Pech gehabt. Kannst was kochen gehen"

Ich lasse Frechsein ja normalerweise nicht zu, aber da war ich einfach nur perplex...
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: emma am September 05, 2014, 21:23:35 Nachmittag
Krümel (3 Jahre alt) schaut sich ältere Fotos an, auf denen mein Mann und ich - deutlich jünger - frisch verliebt und turtelnd zu sehen sind (ach, was war das schön :-\) ...
Dann kam die Frage vom Sohnemann: "Warum bin ICH denn nie auf den Bildern drauf"? :o
Antwort Mama: "Da gab es Dich doch noch gar nicht"

Krümel - fast schreiend - : "Was ? Ihr habt mich sooo lange alleine gelassen" - mecker-motz-Aufregung- Wir mussten ihn richtig beruhigen, tat mir schon leid, er hat es einfach nicht verstanden -
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Minicooper am September 06, 2014, 17:55:06 Nachmittag
Hier sind ja echt tolle Knaller hinzugekommen  ;D Herrlich!!!

Hätte noch hinzuzufügen:

Mein Sohn (6) wollte (mal wieder?) wissen, wie genau das so mit dem Bauchnabel läuft: Warum ist der da, warum ist da ein Loch usw ...).
Ich erklärte ihm das Ganze (nochmal), er schaute mich fragen an und meinte: "Ja, aber hatte der erste Mensch denn dann überhaupt einen Bauchnabel?!".  8)

Allerdings weiß er eigentlich um die Evolution gut bescheid - wer weiß, was ihn da der Religionsunterricht vielleicht wieder verwirrt hat ...
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: kama am September 08, 2014, 09:12:37 Vormittag
Ich habe mir mal sagen lassen, dass Zeugen Jehovas sich sehr an den genauen Worten der Bibel festhalten. Eine ehemalige Kollegin freute sich immer, wenn sie mal Besuch von diesen Glaubensvertretern erhielt und bereitete schon immer Fragen vor. Eine davon war: Hatte "Adam einen Bauchnabel"

Wenn man in der Logik weitergeht ergibt sich dann übrigens die Frage, da wir als Ebenbild Gottes geschaffen wurden, hat Gott einen Bauchnabel.

Die Frage Deines Sohnes bleibt zwar auch von dieser Seite unbeantwortet, wie Du siehst, kann sie aber zu ernsthaften Diskussionen führen  :) :)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am September 08, 2014, 09:46:54 Vormittag

Wenn du das Ebenbild Gottes bildlich darlegst, deutest du die Bibel überhaupt auch wörtlich. ;D
 b)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Minicooper am September 08, 2014, 15:28:15 Nachmittag
Ich habe mir mal sagen lassen, dass Zeugen Jehovas sich sehr an den genauen Worten der Bibel festhalten. Eine ehemalige Kollegin freute sich immer, wenn sie mal Besuch von diesen Glaubensvertretern erhielt und bereitete schon immer Fragen vor. Eine davon war: Hatte "Adam einen Bauchnabel"

Wenn man in der Logik weitergeht ergibt sich dann übrigens die Frage, da wir als Ebenbild Gottes geschaffen wurden, hat Gott einen Bauchnabel.

Die Frage Deines Sohnes bleibt zwar auch von dieser Seite unbeantwortet, wie Du siehst, kann sie aber zu ernsthaften Diskussionen führen  :) :)

Danke :) Da komme ich zu dem Schluss, dass ich meinen Sohn das nächste Mal an die Tür schicke, wenn Jehovas Zeugen klingeln :D
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Denkerin am September 16, 2014, 12:46:13 Nachmittag
Heute möchte ich auch mal einen Spruch hinzufügen, über den ich sehr gestaunt habe.
Der Kleine (gerade 4) schmust mit Papa und sagt:
Ich fülle meine kuschelweiche Schmusekraft in dich ein  :o ;D Wie kommt der nur auf so was?

Liebe Grüße
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: emma am September 16, 2014, 20:26:58 Nachmittag

Heute morgen ziehe ich Krümel auf dem Wickeltisch an und erkläre ihm, dass er nachmittags ein Spieltreffen mit seiner Freundin hat - wir treffen uns 1x pro Woche und auch sonst haben wir "nur" Mädchen im Freundes- und Familienkreis. Prompte Antwort:
"O.K. - heute spiele ich nochmal mit ihr, aber dann machen wir mal eine lange Pause - ich bin jetzt in einer P H A S E, wo ich lieber mit Jungs spielen möchte"

Ich hoffe, er meint es nicht zu ernst - wir haben akuten "Jungsmangel", sowohl im Kindergarten als auch in der Nachbarschaft etc.  :-\
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am September 16, 2014, 21:10:35 Nachmittag
Roooofl Ihr habt mir gerade den Abend gerettet.

@Denkerin vlt. in der TV Werbung etwas ähnliches gehört.  Egal wie, einfach goldig.

@Emma Auch super süß für drei Jahre. Trotzdem schade, dass kaum Jungs da sind.

Hach. Genießt die Zeit. Wenn sie älter sind bringen sie euch gefühlte dreimal die Woche Zettel aus der Schule mit, die meistens Geld kosten.
😚

Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Denkerin am September 17, 2014, 12:14:31 Nachmittag
Ja, die Zeit im Moment ist auch zum Genießen.
Fast jeden Tag kommen die lustigsten Fantasiegeschichten.
Werbung schaut er keine, nur DVD.... oder die Maus. Daher kann das nicht sein.
Vielleicht irgendwie aus dem Kiga.

Wir haben zwar im Kiga keinen Mangel an Jungs, aber meiner hat auch viele Mädchen als Spielpartner.

Liebe Grüße
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: sultana am September 17, 2014, 12:53:28 Nachmittag
süss  :D vielleicht in einem Buch ? ist aber auch egal...
in der neuen KiGa-Gruppe sind ziemlich genausoviele grosse Mädchen/Jungen. Leider schon sehr geschlechtspezifisch aufgeteilt. Unser Mädchen trauert immer noch nach ihrem Freund; plötzlich letztes Jahr wollte er (oder wurde von den anderen Buben gedrängt, ist nicht so klar) nichts mehr mit einem Mädchen zu tun haben  :(

Bei uns wird man GROSS:
Beispiel1: letzte Woche, schaut ihr Shirt mit einem lustigen Hasen drauf  Mama, ich möchte auch mal COOLE T-Shirts haben, Was ist cool? So Spiderman, Cars.........wir waren so froh, kein Hello Kitty, Lillifee-Mädchen zu haben, ob es besser ist ????
Beispiel2: an uns gerichtet: "hör auf mich anzugrinsen", "lach doch nicht so"... ich muss sagen ich höre mich mit meinen Eltern reden, aber da war ich 16 !
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: emma am September 17, 2014, 14:35:15 Nachmittag
@ sultana

grins... unser Krümel (3) besteht seit ein paar Wochen darauf nur noch die "coolen Checker-Jeans" (hinten mit großen Taschen und so) anzuziehen.
Die süßen Pumphosen von Dawanda oder anderen Stoffhosen darf ich ihm nur noch unter Protest anziehen.
Begründung: "Mama, ich bin doch kein Baby mehr und will richtige Jeans anhaben"... (aber die fetten Pampers drunter, nun ja.......) 8)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Samyeli am September 18, 2014, 11:39:43 Vormittag
@emma: das wäre evt. ein Motivationsschub für "ohne Pampi". Bei meiner Tochter waren es auf einmal Röcke. Sie hat irgendwann gemeint: "Mama ich zieh doch keine Windel unter dem Rock an. Wenn ich mich bücke sieht man Dora! Das geht gar nicht"
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Denkerin am November 04, 2014, 11:58:50 Vormittag
Heute habe ich auch mal eine, meist vergesse ich es leider zu schnell wieder.

Heute früh fing der Kleine urplötzlich an zu reimen.
Also Haus reimt sich auf Maus, stimmt's Mama?
Wir haben uns dann abwechselnd Aufgaben für Reimwörter gestellt.
Er war besser, kein Wunder.... findet mal eine Reim auf Toilettendeckel.  ;D

Schließlich meinte er dann: Ich kann das besser als duuuuuuuuuu! Ich bin ein Besserchen :-)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: kama am November 13, 2014, 09:33:48 Vormittag
Die Anektode ist jetzt nicht der Brüller, aber für mich der Grund, warum ich mich immer noch hier im Forum tummel:

Beim Skifahren ist Junior (gerade 8 georden) - naja ok. Aber er kann halt z. B. nicht (mehr) parallel fahren. Ich frage, warum er es denn nicht mache und erhalte folgende Antwort:

"Mama, Du weisst doch, wenn ich bei der Gitarre einen falschen Ton drin habe, dann muss ich richtig richtig lange üben, um den wieder raus zu bekommen und richtig zu spielen. Und so ist das jetzt beim Skifahren. Ich muss jetzt viel üben, damit ich das raus bekomme."

und im weiteren Gespräch (Kanten fahren...) kam dann:

"Da bin ich noch lange nicht. Jetzt muss ich erstmal parallel fahren, dann kümmern wir uns um die Kanten."
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am November 13, 2014, 20:12:53 Nachmittag
ist doch beides goldig.  ;D
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: emma am November 13, 2014, 21:34:25 Nachmittag
Bei uns im Bekanntenkreis ist gerade ein Baby-Boom, bzw. Schwangerschaftsbauch-Boom :-)

Krümel (3) erklärt mir:
"Baby von Freundin M. ist gerade rausgekommen, Erzieherin A hat ein Baby im Bauch und musste gehen, L. kriegt einen Bruder, J. hat auch bald eins und wenn jetzt noch jemand einer Mama ein Baby "in den Bauch macht", dann muß ich auch noch den kleinen Finger hochheben"

... hä? - ich hatte das erst überhaupt nicht kapiert, was Krümel meint, - bis ich gesehen habe, dass er unterm Tisch seine Finger zum zählen genommen hat ;D
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am November 13, 2014, 22:06:38 Nachmittag
Gerade im Moment passiert. Kommunikation mit meiner Tochter (the little one) via Hangout.  p)

Sie will das Backrezept zu ihren Lieblingsplätzchen mit in die Schule nehmen um es dann in Französisch zu überetzen. Jetzt habe ich in meinem Backbuch keine Anleitungen zum Backen, weil ich sowas einfach weiß.

Es handelt sich um Schokoli (Kugeln aus Schokoteig)

Ich sagte noch, dass man mit der Backzeit aufpassen muss. Es ist ja auch jeder Herd anders.

Fragt sie: Und wie weiß man, wann sie gar sind? Wenn sie knusprig aussehen?

Ich: ne wenn sie braun sind

 :D
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: katrin78 am November 13, 2014, 22:18:10 Nachmittag
Oh ja!!! Das macht Laune!

Da kann auf noch was beisteuern  ;)

Mein Kleiner (6 Jahre) fragt mich nach Zucker. "Wofür brauchst du den?", fragte ich. "Den möchte ich auf die Fensterbank streuen, damit der Storch kommt und mir einen kleinen Bruder bringt, Mama. Denn wenn das Baby in deinem Bauch wächst, kann ich es nicht mehr umtauschen, falls es eine Schwester wird. Beim Storch geht das schon, dann kann ich es reklamieren!"
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am November 13, 2014, 22:21:33 Nachmittag
aaaaaaahhhhhhhhhhh

 ;D mir fehlt das Tränenlachsmiley

Minderleister hin oder her. Solche Aussagen sind einfach unbezahlbar.  b)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: katrin78 am November 13, 2014, 22:42:16 Nachmittag
Ne, das kam nicht von meinem "Minderleister". Das kam von meinem zweiten Spatz!  ;D

Er wollte mit 4 Jahren übrigens unbedingt zum "Eisdealer"!

Ach ja, und als er Samstag morgens zu spät zum Tischtennistraining kam und gefragt wurde, ob er verschlafen hätte, sagte er: "Nee, ich habe verfrühstückt."

LG  b)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am November 16, 2014, 20:17:23 Nachmittag
Hi,
beim Frotzeln am Abendbrotstisch entstanden:

Was ist grün und springt durch den Kreißsaal?

(etörkreflehstrubeG)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Maylin am November 16, 2014, 22:23:17 Nachmittag
Sehr lustig  ;D

Lieblingswitz meiner Tochter (4) zur Zeit ist so ähnlich:

Was ist orange und geht durch den Wald?

Eine Wanderrine
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am November 16, 2014, 22:38:17 Nachmittag
Es ist gelb und springt durch den Wald?

......Der Postfrosch

 ;D
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Maylin am November 17, 2014, 06:24:39 Vormittag
Und was ist grün und springt durch den Wald?

....ein getarnter Postfrosch  :D
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: emma am Dezember 02, 2014, 14:37:03 Nachmittag
Krümel hat gestern gesagt: Zitat

"Mama, wie ist denn das nun in Echt : Wenn Maria & Joseph die Eltern von Jesus sind, kann Gott doch nicht der Papa von Jesus sein, man
hat doch nur einen Papa "...

Das kam aus seinem Mund, als wir Weihnachtslieder gesungen haben und ich muß zugeben, ich hatte so schnell keine Antwort. Was soll ich
denn einem dreijährigen da antworten  ::)

... sogar beim Singen wird man unterbrochen, weil es ja soooooooo viele Fragen zu fragen gibt  :D
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am Dezember 02, 2014, 16:06:39 Nachmittag
Dass Gott der Papa ist und Joseph so was wie ein Stiefvater?

Ich beneide dich nicht drum, er soll sich die Frage merken und später im Reli unterricht mal stellen.
 ;D
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: kama am Dezember 02, 2014, 17:02:14 Nachmittag
Naja, dieses Mysterium ist ja nun nicht nur Deinem Sohn unerklärlich. Das ist eben das Besondere an Jesus, dass er einen himmlischen Vater hat und aber auch einen realen auf der Erde, der sich um so banale Dinge kümmerte wie vielleicht für die Schule wecken...


Viel Spass beim Erklären - insbesondere von Glaubensfragen  ;)

Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: emma am Dezember 02, 2014, 19:23:59 Nachmittag
oh, hoffentlich fragt er nicht , ob Gott auf die Erde gekommen ist , um mit Maria zu "kuscheln" und so das Jesus-Baby in
ihren Bauch gekommen ist... oh Hilfe, lass ihn das NICHT fragen   ???

(kuscheln , gaanz doll kuscheln von Mama & Papa = Baby im Bauch -  ist momentan der Stand der Aufklärungsphase, in
der wir uns befinden,  :-\

Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: katrin78 am Dezember 09, 2014, 23:52:52 Nachmittag
Zitat meines 7-jährigen Sohnes (2. Klasse) gestern bei der Erklärung, warum beim Lesetest der abgezogene Punkt nicht korrekt ist:

Mama, du siehst doch das Bild mit den Igeln, den Wolken und dem Mond. Ich habe angekreuzt, dass auf dem Bild keine Sonne zu sehen ist. Das ist keine Sonne, sondern ein Mond, da die Strahlen fehlen. Außerdem haben die Igel die Augen auf und laufen. Igel sind nachtaktiv, daher muss es ein Voll-Mond sein!"
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: kama am Dezember 10, 2014, 09:28:40 Vormittag
Wo er recht hat hat er recht.

(Vielleicht kannst Du erklären, dass er bei einer Bildbeschreibung 100 Punkte hätte, aber wenn es um Lesen geht, er halt tatsächlich nur um den Text geht...)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Grisu am Dezember 21, 2014, 20:47:59 Nachmittag
Meine Kleine,  5 Jahre alt, macht sich auf, in die Fußstapfen ihrer Geschwister zu treten:

"Mama, ich habe Kinderrechte, ich darf selbst entscheiden, welche Jacke ich anziehe!"
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Denkerin am Januar 03, 2015, 19:32:53 Nachmittag
Hihi... Den Satz
Das entscheide ich selbst den höre ich auch oft.
Ein paar Fragen, die meist 4jähriger so gestellt hat in den letzten Wochen.
Blick auf ein Foto: ist das eine solaranlage? Die erzeugt Strom aus Sonne, stimmt doch? Wie geht das? So ähnlich wie bei einem Windkraftwerk?

Me wie speichert die Batterie den Strom? Warum ist sie so leicht?

Wie genau erzeugt die Luftpumpe die Luft?




Warum riecht das Öl im Tank durch die Wände durch?

Ich weiß oft spontan keine Antwort.  ;)





Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Schildkröte am Januar 03, 2015, 20:27:38 Nachmittag
Niedliche Hühner am Straßenrand:

Sie ganz trocken: "Tschüß Hühner, wir sehen uns in der Mensa wieder." ::)

Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am Januar 03, 2015, 21:49:00 Nachmittag
 :D
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Denkerin am Januar 03, 2015, 21:58:19 Nachmittag
Die armen Hühner  ;)
Meiner meinte mal beim Anblick eines Huhns nur schlicht: lecker! Sorry übrigens für das Handy Geschreibsel .... Und ja, ein frohes neues Jahr an euch alle!
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Schildkröte am Januar 04, 2015, 13:25:14 Nachmittag
Ja, mit dem "lecker", kann ich mir auch gut voerstellen.
 p)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: tschucki am Januar 07, 2015, 11:22:00 Vormittag
Sehr schön, die Sprüche! Dann gebe ich auch mal meine Lieblings-Anekdote zum Besten:

Er: "Mama, was sind Tampons? " (hatte er bei uns im Bad gefunden)
Ich: "Die brauchen die Frauen, wenn sie ihre Tage haben"
Er: "Was ist das, ihre Tage haben?"
Ich: "Erkläre ich Dir, wenn Du größer bist"
Er: "Ach ich weiß schon, das ist die Zeit, wenn die Frauen immer so ösig (Ruhrgebietssprache. bedeutet so viel wie komisch, seltsam) werden"
 :)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Carolin1980 am Januar 07, 2015, 18:36:43 Nachmittag
Ich habe auch einen aktuellen Spruch meines Sohnes beim Schachspielen mit mir.
Ich überlege und mache meinen Spielzug, mein Sohn: "Also Mama, ganz so schlau bist du aber auch nicht."
gruss :D
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: emma am Januar 28, 2015, 21:31:37 Nachmittag
Kleines Anekdötchen von heute nachmittag - nach einem Wutanfall, da ich nicht "richtig" Auto gespielt habe...
Wir gehen aus dem Kinderzimmer, auf der Treppe nach unten sagt Krümel (3,5 Jahre)
"Komm meine schöne Mami, wir nehmen uns an die Hand" (hat er bis heute noch nie gesagt, ist NEU!)

Ich: Na ja , wirklich schön bin ich ja nun nicht, eher normal ...

Krümel: Doch , Du bist schön (schleim schleim wegen dem Wutanfall..., könnte ja noch Nachteile bringen)
und jetzt kannst Du mal DANKE sagen, dass ich Dir so was Nettes sage :-X
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am Januar 28, 2015, 21:58:29 Nachmittag
 ;D Ist ja goldig. Mit dreieinhalb. Na das kann noch heiter werden.
 p)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Elle am Februar 23, 2015, 02:03:06 Vormittag
Herrlich Eure Anekdoten!!  ;D

Meine 4-jährige neulich zu mir: "Wenn ich groß bin und ein Baby bekomme, gibt es Dich da noch?"
Ich:  ??? "Öhm...ich hoffe schon."
Sie: "Ja weil, ich weiß ja gar nicht wo das Krankenhaus ist."

Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: sultana am Februar 23, 2015, 09:11:13 Vormittag
immer wieder toll  :D

Gestern, wir spielen Monopoly; die Mama zum Kind "bau deine Hütte!" (nach dem Kaufen vergisst sie ständig die Häuser auch tatsächlich zu platzieren), Kind "Haus, wir sind hier nicht im Wald !"  :-*
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: kama am Februar 24, 2015, 16:26:07 Nachmittag
Ich habe eine - vielleicht kommt sie so aufgeschrieben nicht so richtig rüber, aber ich musste doch aufpassen, dass mein innerliches Schmunzeln nicht die Ernsthaftigkeit der Situation zerstörte.

Ich frage Junior, was sie zur Zeit in Mathe machen. Sie haben mit Multiplikation angefangen. Da er das schon gefühlt immer kann, frage ich, ob es da was Neues für ihn dabei gibt. Er erklärt mir sehr ausführlich, wie sie sich der Thematik nähern, dass sie 4 Autos z. B. nebeneinander und in 3 Reihen übereinander dargestellt haben.

Dann suchte er nach weiteren Besipielen und sprach: ... also da waren z. B. 16 Autos, dann hatten wir - was ist nochmal die Wurzel aus 16, ach ja 4 - also dann waren das 4 Autos nebeneinander und 4 Reihen untereinander....

Ich bin mir irgendwie fast sicher, dass die Lehrerin diese kleine Zwischenrechnung in der 2. Klasse doch eher nicht so darstellte  ;)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Denkerin am Februar 24, 2015, 16:52:48 Nachmittag
@Kama: Cool dein Kleiner.

Ich musste vor Kurzem auch wieder lachen.
Immer wenn ich an dem Punkt bin zu denken...ok, clever ist er, aber das war es auch....

Er hat so ein Spiel aus Holz, eine Halbkugel, auf die man einen Turm bauen soll.
Spätestens beim dritten Klötzchen scheitern wir, weil die Halbkugel dann aus dem Gleichgewicht gerät.

Kürzlich schnappt er sich das Spiel, ein paar Minuten später ruft er mich.
Er hat die Halbkugel in ein Trinkglas gestellt, so dass sie nicht mehr wackeln kann und den Turm drauf gebaut. :-))))
Ich weiß nicht, ob das eine besondere Denkleistung ist, aber ich musste richtig lachen.
Zu helfen weiß er sich jedenfalls. b)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: kama am Februar 24, 2015, 17:24:38 Nachmittag
Ja, diese Transferleistungen sind es, die einen doch immer wieder aufhorchen lassen...

Wir haben Activity gespielt. Er musste eine Gummiente malen. Er malte eine Ente, dann eine Badewanne. Sein Team kam nicht drauf. Ich half ihm, dass ich zwei Striche malte (Zusammengesetztes Wort) und die Ente zum zweiten Strich verband. Doch wie malt man Gummi???

Ich habe es gar nicht mitbekommen, weil ich die Zeit im blick halten musste. Dann sah ich er hat ein Gummibärchen gemalt (was auch super zu erkennen war!).

Bei der Taburunde musste Laser eraten werden. Der Erklärende fragte also sein Team (inkl. Elektroingenieur in der Gruppe): womit wird die CD gelesen? - als Kleinster gab er als einziger die richtige Antwort....

Auch mein unterdurchschnittlich sprachbegabtes Kind (lt. Testergebnis) war der Beste bei "mit wenigen Worten ein Wort" beschreiben  ??? So dass alle schon sagten, diese Aufgabe solle er machen, er kann das am Besten.
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am Februar 24, 2015, 17:40:52 Nachmittag
Wir hatten letztens auch irgendwas. Ich hab's leider wieder vergessen. p)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: sultana am Februar 26, 2015, 11:01:10 Vormittag
Aufklärung  ::)

Abends am Kuscheln vor dem Einschlafen
Kind "wenn ich nur kein Mädchen wäre"
ich ?????
Kind "ja wenn ich ein Kind kriege"
???
Kind "ja die Spritze bei der Geburt!!!"
na ja, bin ich von der natürlichen Geburt (musst keine Spritze bekommen) zu "du musst aber kein Kind kriegen wenn du nicht willst" zu Verhütung und Anti-Babypille gewandert und Kind bei der Pille "und wieso entsteht kein Baby dann, wie funktioniert es  :'(
... habe ich etwas übertrieben mit einer 5,5 Jährige ?!?!
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am Februar 26, 2015, 14:53:36 Nachmittag
Haha wieso? Sie hat doch gefragt. Schön, ist das Thema auch abgehakt. p)

Meine Große war in der Krippe. Eines Tages kam sie und erzähte: Tante (ja, damals mussten sie Tante sagen)  Ute hat  ein Baby im Bauch. Meine Oma hört das und meckert, dass das Kind dafür noch zu jung wäre und meinte: Wir haben gesagt, sie hat zu viel gegessen und ist deshalb dick geworden.  ::)
Hättest du es lieber so? Ich glaub nicht.
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: mimi am Februar 26, 2015, 15:00:08 Nachmittag
Wir haben gesagt, sie hat zu viel gegessen und ist deshalb dick geworden.

Damals gab's wahrscheinlich noch mehr Störche und man konnte sich auf die berufen. ;)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Denkerin am Februar 26, 2015, 15:12:24 Nachmittag
Schönes Thema :-)

Meine Schwester geriet darüber mal in Streit mit ihrer Cousine.
Sie behauptete eine Schwangere habe den dicken Bauch vom Limo trinken und wollte sich einfach nicht belehren lassen, dass da ein Baby drin ist.
Schon lustig, was da früher so erzählt wurde.
Meine Mutter sagt, sie sei nicht aufgeklärt worden und musste sich komplett überraschen lassen, was da so passiert.
Diesen Fehler wollte sie bei uns nicht machen.
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am Februar 28, 2015, 19:48:41 Nachmittag
"Das Büchlein ist aber schwer für seine Größe. Da steckt bestimmt viel Wissen drin."  :)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: mimi am März 01, 2015, 13:10:25 Nachmittag
eine wirklich anstrengende Mutter der Freunding meiner Tochter:
"... jammer, jammer ... mir geht's gar nicht gut. Ich hab so schlecht geschlafen, mir gehen gleich die Batterien aus."

Meine Tochter:
"Ich wusste gar nicht, dass die mit Batterien läuft."
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Denkerin am März 18, 2015, 13:15:58 Nachmittag
Hallo ihr Lieben... hier ist ja gerade gar nix los.
Dann lockere ich die Stimmung mal mit einer Anekdote von uns auf :-)

Mein vierjähriger und ich waren auf einer fremden Toilette, dort hing ein rundes silberfarbenes Teil an der Wand, für mich auf Kniehöhe.

Er: Mama, was ist das?
Ich (ziemlich genervt, weil er schon den ganzen Tag nach jedem Rohr, jedem Schalter, jedem Schlauch und jedem Kästchen gefragt hatte)
Ich weiß es nicht, ich hab auch keine Lust mich zu bücken, um zu gucken.
Er: Dann guck doch noch mal genau.
Ich noch genervter: Ich weiß es nicht.
Er nun auch leicht genervt: Ach Mama, das ist ein Wasserzähler. Ich hab ein Rätsel mit dir gemacht.

Ich weiß, das liest sich als ob ich zu faul bin auf ihn einzugehen..... aber das ist nur dann, wenn ich echt schon 1000 technische Fragen versucht habe zu beantworten ;-)

Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am März 18, 2015, 16:09:24 Nachmittag
Ein Rätsel also ...  das kenne ich irgendwoher. Wenn eine Frage kam und von uns nicht die passende Antwort, wusste Kind plötzlich bestens Bescheid.  p)


Manchmal hat man einfach viel im Kopf, aber dass du nicht weißt wie ein Wasserzähler aussieht tztztzzzzzz.
  ;D 
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Denkerin am März 18, 2015, 20:29:42 Nachmittag
Hihi Anekdote, hätte man mich da rein geschickt um den Wasserzähler zu suchen, ok. Aber ich war zu faul zum bücken und hab so ein Ding bisher immer nur im Keller gesehen.
Und ich war solo genervt. Schäm  ;)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: emma am März 25, 2015, 22:35:49 Nachmittag
Krümel (mittlerweile 3 Jahre und 8 Monate):

Wir hatten in letzter Zeit öfters über unseren geplanten Urlaub auf Mallorca gesprochen

Krümel völlig aus dem Zusammenhang unseres Gespräches über Kindergartenfreunde :
"Oh man, so`n Schiet, dass ich kein spanischer Junge bin, ich will kein Deutscher mehr sein"
Ich: "Warum das denn"
Krümel: " Wenn ich ein spanischer Junge wär und in Spanien aus einem Bauch rausgekommen wäre, dann
hätte ich ja IMMER Urlaub und als deutscher Junge nur einmal im Jahr" - den fand ich gut  ;D

Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am März 26, 2015, 00:03:09 Vormittag
 ;D Zeigt aber auch, wie enorm er um die Ecke denkt.
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: sultana am März 30, 2015, 15:03:35 Nachmittag
ihr liebe ich habe eine Anekdote der anderen Art aber ich fand es so süss ich muss es mit Euch teilen:

letzten Sonntag habe ich gehört Mädchen ist wach, es klappert irgendwie in der Küche, ok denke ich wieder eine "Kocherei" (tut sie gerne Gewürze mit Wasser Öl usw mischen).

ABer was für eine Überrraschung: Frühstückstisch gedeckt mit allem was es braucht, auch richtig platziert und passend (gleiche Gläser usw), Brot mit Messer; es hat nur Kaffee (zum Glück!) und Butter (war sehr ungünstig platziert im Kühlschrank) gefehlt ! War schon sehr gerührt und dann sagt sie noch: ich habe auch gekehrt... und tatsächlich unter dem Tisch alles sauber (ich gebe mir weniger Mühe  ::)

So entschädigt uns für die momentane z.T. unausstechliche Zahlückenpubertät :-)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am März 30, 2015, 16:02:31 Nachmittag
Zahnlückenpubertät  ;D  Das habe ich ja noch  nie gehört. Ah... da werde ich ganz neidisch. Das ist ja toll und nicht mal Muttertag.
------


Unsere neulich. Sie hatte vor den Ferien ein paar Tage, da hat sie mal gelernt für Arbeiten. Das kam mir ganz seltsam vor. Zwei Stück und sie hat wirklich bis spät abends am Schreibtisch gehockt und gelernt. Da ich sowas nicht von ihr kenne, habe ich gefragt,, wie das denn kommt. Da sagt sie "Na irgendwann muss ich ja mal anfangen, was Hänschen nicht lernt...."  b)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Dani am April 07, 2015, 19:50:32 Nachmittag
Heute beim Abendbrot erzählte mein Sohn(8J.) irgendetwas wo das Wort "live" drin vorkam. Meine Tochter(10J) wollte wissen ob er überhaupt weiß was live heißt. Seine Antwort war eindeutig:
Das ist das reale Leben, wenn Du daneben stehst und es Dir anschaust  ;D
Ich hab gelacht und überlegt ob er doch zu oft bei seiner Schwester am Tablett spielen darf...

Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am April 09, 2015, 11:45:52 Vormittag
Klingt, als ob er oft daneben steht und zuschaut. :D
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: betta am Mai 04, 2015, 21:54:06 Nachmittag
Heute Abend frisch:
Ich: "Tochter, jetzt geh ins Bett, aber zacki!"
Tochter (9): "Zacki ist die adverbiale Bestimmung der Art und Weise. OK, kann ich machen."
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am Mai 05, 2015, 06:56:22 Vormittag
 ;D 
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: kama am Mai 05, 2015, 09:48:05 Vormittag
Neulich Samstag Morgens, ich liege im Bett und möchte noch ein paar Seiten im Buch lesen bevor der Alltag einen wiederhat - nachdem mich die Nachkommenschaft schon aus meinem süssen Schlaf gerissen hat. Doch Junior ( 8 ) "nevt" weiterhin.

Ich: Es gibt Leute, die im Gegensatz zu Dir, GERNE LESEN!
ER: Es gibt auch Eltern, die GERNE mit IHREN KINDERN SPIELEN!

 p)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am Mai 05, 2015, 11:01:17 Vormittag
Retourkutsche nennt sich das. Gut gekontert.  :P
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: sultana am Mai 06, 2015, 09:25:20 Vormittag
warum verliert man diesen Einfallsreichtum im Alter  :D toll.
Beim Frühstück mache ich mir einen Müsli mit Erdbeeren, da es die Leibspeise vom Kind ist (5,5) tue ich ihr eine Erdbeere auf dem Teller wo dann das Brot kommen soll; so als Zugabe.
Kind kommt zu Tisch schaut mich entgeistert an "soll ich diese eine Erdbeere verspeisen und dass gehen wir los ???????????????"; das "verspeisen" hat mich einfach vom Lachen umgehauen :-)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: kama am Mai 06, 2015, 09:57:58 Vormittag
Ja, so manche Wortwahl kann einen echt umhauen  b)

ein Moment war bei uns z. B. als Junior Oma fragte: wann machst du deine legendäre Kartoffelsuppe?

jetzt habe ich doch glatt die Sprüche mit legendär und köstlich durcheinandergebracht (weshalb ich hier nochmal nacheditiere) :) die Kartoffelsuppe war legendär. Und "Das schmeckt köstlilch" trällerte vor einigen Jahren meine damals 5Jährige anlässlich meiner Kochkünsten (nachdem ich vorher mich beschwert hatte, dass es mir stinkt, dass sie immer erstmal mault, wenn sie sich an den Tisch setzt - noch bevor sie probiert hat....)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: betta am Mai 06, 2015, 10:26:47 Vormittag
Das erinnert mich an eine Essengeschichte mit unserem Großen, schon 20 Jahre her:
Wir sind bei der Oma, es gibt den weltbesten Karamellpudding. Sie fragt den Enkel, ob es ihm schmeckt....?
"Ja, schmeckt lecker. Ist nur ein bisschen eklig!"
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Denkerin am Mai 06, 2015, 12:12:25 Nachmittag
Dazu fällt mir ein, dass meiner mal mit gerade drei Jahren bei Tisch meinte:
Der Lachs schmeckt aber sehr intensiv.
Da ist mir fast die Gabel aus der Hand gefallen :-)

LG
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Dani am Mai 08, 2015, 09:58:46 Vormittag
Als ich letztens mit meinem Sohn quer durch die Stad gefahren bin, hingen einige Plakate an den Straßenlaternen. Plötzlich platze es total geschockt aus mein Sohn raus ; "Schau mal Mami, schon wieder eine Ü30 Party für die ganzen alten Menschen"  ;D
Wie können *wir* alten Menschen es denn auch wagen noch auf Partys zugehen und Spaß zuhaben ? :P
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: betta am Mai 08, 2015, 10:51:18 Vormittag
Oder schlimmer noch die ü90-Parties - Tochter hatte nur die Zahl gelesen und wunderte sich....
"Mama, glaubst du dass sich das lohnt? Wie viele Senioren gehen da wohl hin?"

(Sie ist in einer Theatergruppe, in der alte Menschen und Schulkinder miteinander spielen, daher die politisch korrekte Ausdrucksweise!)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: emma am Mai 08, 2015, 11:19:20 Vormittag
ich habe auch noch 2 aktuelle aus dieser Woche von Krümel (wird im Sommer 4)

1) Krümel unser SOHN fährt in ein paar Wochen nach Usedom - nur mit Papa - Am Abendbrottisch meinte ich irgendwas mit:
"Na, dann könnt Ihr ja noch das und das machen in eurem MÄNNERURLAUB....

Krümel:
" Oh ja, und wenn wir zurück sind, Mama, dann machen wir beide mal einen schönen FRAUENURLAUB"
Herrlicher ganz einfacher Kindermund , aber wir Eltern fanden es total süß

2) Unser Hundemädchen ist letzte Woche 10 Jahre alt geworden. Für die Rasse Deutscher Boxer sehr alt. Wir Erwachsenen haben
uns darüber unterhalten, wie schön es ist, dass sie trotz der Krankheiten so alt geworden ist  ....

An dem Tag des Hundegeburtstages  fängt Krümel an zu weinen - mit Tränen - und sagt mit schluchzender Stimme:
"Wir müssen die große Schaufel aus dem Geräteschuppen holen und das Grab ausbuddeln für unsere arme Maus -
wenn sie morgen tot ist, müssen wir sie doch da rein legen. Ich bin ja sooooo traurig, dass Püppi heute Geburtstag hat, schnief"
Dann ist er noch zum Hund gelaufen, hat sie umarmt und sein Beileid ausgesprochen, dass sie heute 10 Jahre alt geworden ist
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am Mai 08, 2015, 11:19:46 Vormittag
Haha, ich kann nicht anders. @Betta und Dani dazu passt jetzt dieser Artikel wie die Faust aufs Auge.http://www.der-postillon.com/2015/05/schluss-mit-6-bis-99-uber-100-jahrige.html?m=1

Oh... Emma, zu deinem Hundesenior auch  ;D

Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Dani am Mai 08, 2015, 14:22:28 Nachmittag
@ anekdote ;  ;D ;D ;D  das paßt

Lg
Dani
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: kama am Mai 14, 2015, 10:55:43 Vormittag
Wir mussten über folgendes Lachen:

Junior morgens bei uns im Bett, quaselnd, tobend etc. Ich: Oh hoffentlich kommst du bald in die Pubertät, dann habe ich einen wortkargen Junior, der lange schläft und am Liebstenalleine in seinem Zimmer sitzt.
Er schaut so zweifelnd und tobt weiter.
Ich: dann bekommst du Pickel im Gesicht

Er (ganz entrüstet): NEE, dann mach ich die Pubertät nicht!!!!
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: emma am Juni 18, 2015, 22:42:16 Nachmittag
Die Erste:
Krümel - wird bald 4 Jahre - möchte ja nun schon seit 2 Jahren seine Kiga-Freundin heiraten, wenn er mal groß ist.
Vor ein paar Tagen war das wieder Thema - er plant mittlerweile schon die Einzelheiten seiner Hochzeitsfeier  ;D

Auf meine Frage hin, ob er denn auch Kinder haben möchte:

"NEIN, Mama - will ich natürlich nicht. Ich werde als Erwachsener viel arbeiten und erst abends nach Hause kommen -
Wie soll ich mich dann noch um kleine Kinder kümmern" ?
(ich arbeite nach 3 Jahren Elternzeit von zuhause, also daher kann er es nicht haben)

Die Zweite:
Ganz aktuell von heute, als ich Krümel aus dem Kindergarten abholte:

Kiga Freundin fragt ihn, ob sie sich für morgen zum Spielen verabreden wollen...
Krümel antwortet:
"Das kann ich dir nicht gleich sagen, da muss ich erst mal in den Kalender gucken, ob da schon was drin steht"  8)
(Nein, er kann soweit nicht lesen, hat er ggf. mal als ähnlichen Wortlaut von mir gehört, - passte aber - war ein Lacher mit den anderen Muttis wert)

Die Dritte:
ach, einen habe ich noch:
Vor ein paar Wochen beim Einkaufen im großen Discounter

Krümel sitzt im vorne im Einkaufswagen und nervt auch ziemlich (haben wollen , haben müssen usw.)
Vor uns steht plötzlich ein supermoderner E-Rollstuhl mit einer alten Dame darin. Der Gang ist zu eng, um aneinander vorbeizufahren.
Die Dame sagt im lustig beschwingten Ton: So, dann werde ich meine Rakete mal wenden und sie drückt hier und da einen Hebel
Hochspannend für Junior, der dann sagt :
"Wollen wir mal ein Wettrennen machen und gucken, wer schneller ist"? Gesagt, getan... Wir sind dann ein paar Meter zusammen den Gang runtergefahren - ich habe ein "Rennen" simuliert und Alt und Jung hatten Spaß - das hat mir wieder gezeigt, wie herrlich unvoreingenommen die Kinder sind und die alte Dame hatte auch mal Abwechslung  :D (und meine Nachbarn erklären mich abermals für bekloppt, wenn es einer gesehen hat - Dorf!)

so, nun habe ich länger nichts von uns hören lassen, dafür heute umso mehr, grins... bis bald - emma
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am Juni 19, 2015, 11:41:48 Vormittag
Haha. Vor allem das letzte is ja goldig. ;D

Aber zu eins. Von dir kann er es nicht haben, vom Papa vlt?
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: sultana am August 06, 2015, 10:45:52 Vormittag
hallo Zusammen
zwei Neue von uns :-)

Ich habe mal vor Ewigkeiten (also 1,5 Jahren) über einen Streit mit einem anderen Mutter berichtet. Auf jeden Fall haben wir den Kontakt mit der Familie abgebrochen und möchten es nicht wieder aufnehmen. Tochter hat auch nur vor einem Jahr eine Bemerkung gemacht aber nicht explizit nach der ehem. Freundin gefragt. Also vor rund zwei Wochen begegnen wir die Familie beim Einkauf mit Tochter, die Erwachsene sind höflich einander mit dem Einkaufswagen gefahren und hallo gesagt  :P, ich dachte die Kinder haben nichts registriert.
Einige Tage später spricht doch unsere Tochter über das Mädchen, "wir haben sie seit langem nicht mehr gesehen". Wir "weisst du noch sie sagte sie wollte nicht mehr deine Freundin sein", unsere Tochter "ja, aber sie hat nicht so ein gutes Gedächtnis wie ich, sie weiss es bestimmt nicht mehr"  :-*

und gestern abend fiel der erste Zahn.. bei uns werden alle Zeichen der Zahnlückenpubertät bestätigt, es ist ein wahres Gefühlsrollercoaster bei unserem Mädchen.... nach dem Lesen lagen wir im Bett und sie plötzlich "wenn ich zu Oma gehe" (in zwei Wochen) "will ich - egal ob Milch oder Erwachsen- mit einem Zahn da hingehen!!!". Ich musste einfach spontan lachen - was nicht sehr angebracht war... wir hatten dann bestimmt noch 1,5 Stunden sporadisches Heulen, Balkonbesuche ("ich muss irgendwohin gehen"). Sie war total durcheinander !

So inkllusiv heute noch 2 Tage KiGa
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Denkerin am August 06, 2015, 12:11:07 Nachmittag
Hallo Sultana :-)
immerhin ist sie stolz darauf, so ein gutes Gedächtnis zu haben. Finde ich super.

Unglaublich aber wahr, wir haben auch den ersten Wackelzahn. Einer der oberen Mittelzähne.
Der Zahnarzt ist sich nicht sicher, ob er mal drauf gefallen ist oder ob der neue schon kommt.
Pubertäres Verhalten kennen wir aber.
Heute früh bekam ich gesagt, dass ich ihn manchmal nerve.
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Taxi77 am September 19, 2015, 15:16:45 Nachmittag
Bei uns in der Schweiz stehen Parlamentswahlen an und daher sind überall Plakate angebracht von den zu wählenden Politikern.

Beim Auto fahren sind wir an 2 männlichen Köpfen vorbeigefahren und da meinte unser Spross 5 1/2:

"Mami, sind das "Dick und Doof"???"
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am September 19, 2015, 16:40:16 Nachmittag
 :D
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: sultana am September 22, 2015, 12:36:43 Nachmittag
unsere Tochter liebt im Moment Vampire (und alles was gruselt ist aber eine andere Geschichte), Gott und die christlichen Geschichten sind auch total spannend; ein Abend durften wir die ganze Kreuzigung durchmachen, insbesondere wieso es so einen schlimmen Tod ist, Verblutung usw....
Kombiniert gibt es das:
ich "Jesus wurde dann in eine Gruft gelegt"
sie "eine Gruft ??"
ich "ja du weisst schon, ein Grab wie im kleinen Vampir"
sie "ah ja"
dann kichert los "die Vampire sind dann gekommen und haben kein Blut gefunden"

hoffentlich hat sie eine aufgeschlossen Religionsunterrichtlehrerin  :D
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: AllInAll am Oktober 04, 2015, 19:15:15 Nachmittag
Hey  :)
@sultana: Ja, bei meiner Großen war Religionsunterricht auch immer ein Thema... Vor Allem die Gestaltung des Heftes: Wenn ihr langweilig war, hat sie generell ihre Hefte "verziert". In Religion wollte sie dann auch etwas passendes zeichnen, also hatte sie die Idee, Comics mit Gott, Jesus, Abraham usw zu entwerfen... Zum Glück war die damalige Lehrerin recht locker...

Hier noch eine Aktuelle von uns:
Vorgestern waren wir in einem Museum, indem unter anderem alte Trachten ausgestellt waren. Die Mittlere (5) schaut mich an und sagt: Das haben doch die Menschen getragen, die schon ausgestorben sind, oder?  p)

Grüße
AllInAll
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Schildkröte am Oktober 05, 2015, 18:03:34 Nachmittag
Heute, Spaziergang in einer anderen Kleinstadt, Verkehrsschild "Achtung! Altenheim".

Maus: "Welcher Trottel hat das denn bezahlt? Da hält sich doch eh keiner dran."

100m weiter an der Zufahrt kommen einige Autos raus (Sohni war schon an der für ihn gefährlichen Stelle), da kam mir die Idee:

"Das Schild ist für uns Wanderer und Touristen. Die Alten warten mit E-Rollis und wenn ein Tourist kommt - ab und Vollgas."

Sie sofort: "Achtung, da ist schon ein gefährliches Objekt!" (Es war eine alte Frau mit Rollator) :-\
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: kama am Oktober 22, 2015, 15:35:34 Nachmittag
Letzthin habe ich mich mit meinem Sohn so gemüthlich unterhalten. Da haut er den Satz raus:

"Ach ich habe ganz vergessen, Deine Kindheit war ja schwarz weiss"
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am Oktober 22, 2015, 22:04:06 Nachmittag
:D Oh, du arme.
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: sultana am November 02, 2015, 07:53:58 Vormittag
 :D wie der Sohn einer Freundin zu seinem kleinen Bruder, asl er ihm auf einem Bilderbuch einen Telefon (schwarz mit hörer) zeigte: es war in der alten Zeit....
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Bika am November 02, 2015, 14:05:03 Nachmittag
Als meine Schwester meinen 9jährigen Sohn neulich fragte,was er mal werden wolle,antwortete er 'Neurologe'.
 Sie fragte daraufhin,ob er denn wisse was das sei.

Seine Antwort:,,Bei so einer doofen Frage könnte ich mir vorstellen,daß Du mal zu meinen Patienten gehören wirst ,ich will mich nämlich auf Alzheimer spezialisieren!"  :(

Ja ,solche Kinder werden geliebt!  ;)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: sultana am November 02, 2015, 14:42:46 Nachmittag
@Bika, die finde ich echt gut; genauso feinfühlig antwortet meine Tochter;

unsere sagte neulich sie will Ärtzin werden, aber Tierärztin, weil die Ärzte nur Menschen behandeln und es ist nur eine Art, bei Tieren gibt es unzählige  Arten ::)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Denkerin am November 03, 2015, 12:40:21 Nachmittag
@Bika: Dein Junge ist ja herzig.... der weiß wie man sich beliebt macht ;-)
Meiner ist auch so ein Charmebolzen, nur in klein :-D

Das kann ja heiter werden... :-)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Gast am Dezember 05, 2015, 14:17:31 Nachmittag
Hallo,

ich möchte auch gerne etwas zu diesem Thread beitragen.

Vor vielen Jahren, in der 1. Klasse, wurde in der Grundschule der Zahlenraum von 1-10 auf den Zahlenraum von 1-20 erweitert. Um das besser zu verstehen, galt es, Rechnungen aufzuschreiben, die 20 ergeben. Also 1+19, 2+18, 3+17, 4+16, ..., 10+10. Die Zahlen zu vertauschen und dadurch zu 3+17 auch 17+3, zu 4+16 auch 16+4 und weitere Paare zu haben, hielt ich für überflüssig. Weil meine Lehrerin meinte, mir würden noch Aufgaben fehlen, habe ich noch 0+20 aufgeschrieben. Das war aber "falsch". Dann habe ich 17+1+2 aufgeschrieben, was in der Summe auch 20 ergibt. Das war aber auch "falsch". Deshalb habe ich "minus" gerechnet, was wir noch nie gemacht haben und daher grundsätzlich "falsch" und auch verboten war. Als meine Lehrerin 21-1 gesehen hatte, entstand folgender Dialog:
Lehrerin: Das ist falsch, Jakob*.
Ich: Nein, du bist dumm, Frau Weber*.
Lehrerin: Nein, Lehrer können gar nicht dumm sein. Um Lehrer zu sein muss man studiert haben, dazu muss man das Abitur haben und dazu muss man auf dem Gymnasium gewesen sein.

*Namen geändert

Liebe Grüße
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am Dezember 05, 2015, 20:15:53 Nachmittag
Ausnahmen bestätigen doch immer wieder die Regel. Ahhhhhhhhhhhhhh  p)

Ich hoffe, du hast diese Lehrkraft ohne große Schäden überstehen können.

Besuche uns gerne wieder. :)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: regina fenk am Dezember 06, 2015, 09:40:24 Vormittag
ähnliches passiert auch heute noch:
2. klasse volksschule, malrechnungen.
die kinder kannten erst die 2er- und die 5er-Reihe.
Aufgabe war, zu gegebenen Zahlen die passenden Malrechnungen zu schreiben:
also 4 = ?, 12 = ?
15 = ?
mein Sohn schrieb 5 mal 3 ---> das war falsch, denn die 3er-reihe hätte er noch nicht können dürfen  >:(

ich hab mich geärgert, er hat sich gewundert  ;).
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Taxi77 am Dezember 12, 2015, 15:22:01 Nachmittag
Hallo an alle

am Donnerstag waren wir im Kino, Heidi schauen. Es hat der kleinen (bald 6) sehr gut gefallen, sagte dann aber: "Ich will nicht mehr ins Kino, dass es für euch nicht so teuer wird..."
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: sultana am Dezember 14, 2015, 09:13:44 Vormittag
@Taxi: das ist mal eine sehr angenehme Nebenerscheinung  :D

Bei uns ist das biblische immer noch sehr angesagt... vor einigen Tagen sagte unsere "Jesus ist sehr schnell gross geworden" wir fragen warum sie das meint  "ja zu Weihnachten geboren, zu Ostern gekreuzigt..."
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: regina fenk am Dezember 14, 2015, 12:28:22 Nachmittag
@sultana: und meine tochter hat gestern gegrübelt, um welche uhrzeit das jesuskind denn nun auf die welt gekommen sei - weil bei ihr steht das ja sogar auf der geburtsurkunde  :D

noch was anderes originelles: es war 11.10h und ich fragte, wie spät es ist. meint sie "11.22h" GRÜBEL- "wie kommst du auf das?" - "naja, bei der uhr kann man ja statt 10 auch 22 sagen, oder?"  p)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: kama am Dezember 20, 2015, 22:32:47 Nachmittag
Ich habe einen einfach witzigen Spruch von Junior....

Er:... Männer gegen Frauen....
Ich:... du bist kein Mann...
Er (9 Jahre): Doch, ich bin ein Mann! Ich habe schon ein Haar auf der Brust!
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am Dezember 21, 2015, 16:55:11 Nachmittag
Haha,
wenn noch zwei dazu kommen, singt er dir das vor. ;) https://m.youtube.com/watch?v=CyYqQblv49E
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: kama am Dezember 21, 2015, 18:12:07 Nachmittag
An das Lied musste ich auch sofort denken - mein Kuschelbär ist er jetzt schon auf jeden Fall!!!

Fürchte nur, wenn die nächsten 2 Haare dazukommen wird er sich eine andere zum kuscheln suchen  :(

Da fällt mir noch eine andere Geschichte ein:

Meine Tochter war bei ihrer Geburt am Rücken leicht behaart. Meine Nichte jubilierte damals: Oh sie hat SCHON Haare am Rücken
( ??? ich flüsterte zu meinem Mann zu: ich hoffe doch mal schwer, NOCH!!! (und tatsächlich zur allgemeinen Beruhigung: keine schwarzen Haare an Stellen zu vermelden, wo diese nicht hingehören würden  b))
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Bika am Dezember 22, 2015, 14:35:33 Nachmittag
@kama,ist das nicht furchtbar ,daß unsere Söhne ( meiner ist ja auch 9 ) bald aus dem Kuschelalter raus sind? 8),
was sollen wir dann bloß machen?  :(

Gerade eben habe ich mir meinen auf dem Sofa zum Kuscheln geschnappt,da sagt er nach kurzer Zeit
,, Bist du fertig Mama,darf ich jetzt aufstehen?"  >:( >:( :(
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: kama am Dezember 22, 2015, 15:02:06 Nachmittag
@bika Ganz schlimm... bisher habe ich mich über alles gefreut, was an Entwicklung dazukam - ich hoffe auch dass das so bleibt. Aber das mein großer Kleiner nur noch ein Großer wird  :o  :'(

Eigentlich ein eigener Thread: ist es nicht schade, dass man bei manchen Dingen nie weiß, dass ist jetzt das letzte Mal.... oder ist es gut?
Vermutlich werde ich vorher nicht wissen, wann mein Junior das letzte Mal mit mir so kuscheln wird, wie er es jetzt noch tut. Irgendwie finde ich das traurig. Aber vielleicht ist es auch gut, weil ich dann keine Erwartungen an ein besonderes schönes ketzte Mal habe....
Kam mir nur gerade so in den Sinn...  b)

Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Schildkröte am Dezember 22, 2015, 18:36:00 Nachmittag
Das finde ich auch schade.. zum letzten mal auf dem Kindersitz (Fahrrad?)

Zum letzten mal auf einem Spielplatz? Auf dem Bobbycar?

Ach, meiner (13) kuschelt noch. (natürlich von ihm selbstbestimmt :D :D :D)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Tomate am Dezember 22, 2015, 21:09:33 Nachmittag
Meiner kuschelt mit 11 auch immer noch - aber am liebsten, wenn wir alleine sind!
Aber ich kann mich gut daran erinnern, wie ich es fand, als er mir am Ende der Sommerferien erklärte, dass er auf JEDEN Fall alleine zum Gymnasium gehen wird.
Ich machte mir sorgen, wie ich ihn ( gerade 9, ndirekt nach dem Klassensprung) und die kleine Schwester (da 1. Klasse) pünktlich zur Schule bringen kann....
Irgendwie war er doch noch mein kleiner 3.klässler :-\
Liebe Grüsse
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: kama am Dezember 29, 2015, 19:01:06 Nachmittag
Eine von einigen, an die ich mich aber nicht erinnere... Aber die von Weihnachten fiel mir gerade ein

Oma zu Opa: hast Du die Pillen schon genommen.
Junior: pille, das ist auch ein Körperteil....
Alle am Tisch: Nein, Quatsch, verwechselst Du...
Junior: doch, im Auge, damit kann man doch sehen.

(Auflösung: PuPille => der Vorname der Pille ist also Pu... (das ist von mir, nicht Junior))
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am Dezember 30, 2015, 11:07:16 Vormittag
 8)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: regina fenk am Januar 20, 2016, 15:37:01 Nachmittag
komme gerade mit meiner jüngsten - 9 Jahre - vom zahnarzt. sie hat eine winzige füllung bekommen, und zwar mit lokalanästhesie.
sage ich nachher zu ihr: du hast schon glück, denn wie ich ein kind war, hat mich keiner gefragt, ob ich eine betäubung haben will.
sie: mich hat auch keiner gefragt, ich habe das einfach gesagt.
wo sie recht hat, hat sie recht   ;D
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: sultana am Januar 21, 2016, 10:06:11 Vormittag
 ;)
ich muss auch feststellen, dass die Kids heute einfach sagen was passt und was nicht oder reden einfach. Da wurden wir schon eher erzogen als Kind nichts zu sagen ausser ev. bei den Eltern, also so kommt es mir persönlich vor, obwohl ich nicht das Gefühl habe "unterdrückt" gewesen zu sein. 
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: regina fenk am Januar 21, 2016, 10:34:52 Vormittag
ja, außerdem wusste ich als kind wahrscheinlich gar nicht, dass es die möglichkeit gibt, füllungen mit lokalanästhesie zu machen...
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Nota am Januar 28, 2016, 15:38:32 Nachmittag
Mami, mami ....
Mami, Mami, ich bin doch jetzt schon 16 Jahre alt, darf ich nun einen BH tragen?´
´Nein, Jörg´
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Haola am Juli 22, 2016, 13:04:33 Nachmittag
Solche kleinen Geschichten gibt es bei uns auch.
Unsere Tochter (5 Jahre) zum Geigenlehrer des Bruders: "Wenn es keine Pferde auf der Welt geben würde, würde es dann Violinen geben?"
Unser Sohn (damals 3 Jahre alt) sitzt in seinem Autositz und beobachtet die Windräder auf den Feldern. "Mama? Drehen sich die Windräder, weil der Wind da rein pustet?" "Ja, genau wie bei deiner kleinen Windmühle." "Der Wind is so stark, dass er die großen Windräder drehen kann?" "Genau." "Aber Mama! Wenn der Wind die großen Windräder drehen kann, warum bewegen sich die Blätter hier unten dann nicht?"...Schweigen...
Der kleine Mann sitzt beim Kinderarzt und vertreibt sich die Wartezeit mit der Kullerbahn. Immer wieder lässt er die Scheibe auf den Schienen rollen und dann das Holzkreuz. Währenddessen zählt er. Dann nimmt er beide, kniet sich auf den Boden und gibt ihnen einen Schubs. Wiederum zählt er. Dann kommt der Arzt und unser sonst sehr schüchternes Kind fragt ihn:"Du Doktor? Warum ist das Kreuz in der Kullerbahn schneller als die Scheibe und auf dem Fußboden ist es umgekehrt?"
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: sultana am August 02, 2016, 11:06:31 Vormittag
schon wieder habe ich etwas auf deutsch falsch gesagt...
also meine Tochter "du bist doch länger in Deutschland als ich !!" w)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Denkerin am August 02, 2016, 11:35:17 Vormittag
 ;D Wie süß
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: kama am August 13, 2016, 21:40:40 Nachmittag
Folgende Unterhaltung bei uns...

Ich schimpfe auf das Handy meines Mannes (das ich ihn 2011 zu Weihnachten schenkte, was ich gestern absolut nicht auf dem Schirm hatte...)

Kids: dann musst Du dem Papa ein gescheites Handy kaufen
Ich: das habe ich doch schon
Junior: Aha (!) auf einmal nicht mehr der Weihnachtsmann...

(Junior zweifelt irgendwie schon immer, er weiss es auch, will es aber gar nicht wissen, und irgendwie doch. Deshalb immer die Frage: seid ihr der Weihnachtsmann?)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am August 14, 2016, 11:21:57 Vormittag
Ja, so redet man sich leicht um Kopf und Kragen. Sowas gab es hier auch, ist aber schon ein paar Jahre her. ;)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am November 18, 2016, 21:36:17 Nachmittag

Wir kommen von einer Lesung nach Hause.
Papa am Briefkasten:
Der Hermes-Bote war da.
Kind: Der Götterbote mit Flügeln? :)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Denkerin am November 23, 2016, 08:05:50 Vormittag
Ich hab auch mal wieder was :-)
Seit der Einschulung erschien es uns notwendig ein Schimpfwortschwein einzuführen. Ein Sparschwein, welches pro Schimpfwort mit 0,50 € befüllt wird ;D
Das wirkt recht gut, am meisten zahlt der Papa, unser Kleiner passt auf wie ein Luchs.

Heute früh aber rülpst der Kleine vernehmlich am Esstisch und blickt dann stolz in die Runde.
Ich: Was ist das denn, ich glaube da freut sich das Schimpfwortschwein!
Er: Nein Mama, das ist ein Schimpfwortschwein. Wenn ich fürs rülpsen zahlen müsste, dann wäre es ja ein "schlechtes Benehmen- Schwein".
Ist es aber nicht!
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: sultana am November 23, 2016, 08:44:46 Vormittag
@Anekdote ; man hat Kultur oder nicht  ;)
@Denkerin; ja diese Logik kann ermüdent oder entwaffnend sein... finde süss, dass der Papa so viel zahlen muss :-))
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Bika am November 23, 2016, 17:08:40 Nachmittag
Oh je,
@Denkerin ,
Wir hatten auch mal so ein Schweinerl ,
ich habe es dann klammheimlich abgeschafft,
wurde MIR  zu teuer!  ::)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Denkerin am November 24, 2016, 08:08:53 Vormittag
Ich finde es auch sehr lustig, wie wir auf uns selbst achten müssen  ;D
Außerdem lernt mein Kleiner was dazu.
Wenn Worte zum Beispiel nur Schimpfworte sind, wenn sie entsprechend eingesetzt werden. In einem anderen Zusammenhang aber nicht.
Das fällt uns Erwachsenen gar nicht auf, den Kindern aber schon.
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am November 24, 2016, 10:10:06 Vormittag
Oh je,
@Denkerin ,
Wir hatten auch mal so ein Schweinerl ,
ich habe es dann klammheimlich abgeschafft,
wurde MIR  zu teuer!  ::)




 ;D b)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am November 24, 2016, 10:17:15 Vormittag
Meine erzählt in einer Inbrunst, wie dämlich sie es findet, dass Leute an Gott glauben. Wir hatten gerade eine Diskussion dazu. Gestern Abend erst wieder.
Sie leugnet also jegliche Möglichkeit des Glaubens und möchte das am liebsten anderen auch nicht zugestehen, ist ja Unsinn, sagt aber selbst unablässig "mein Gott!", wenn sie was betonen will.


Die Diskussion gestern endete mit der Frage von ihr: Warum gibt es so viel Leid auf der Welt, wenn es einen Gott gibt?


Ich habe ihr folgendes Video gezeigt und bin abgeschwirrt zum Sport.


https://www.youtube.com/watch?v=hTarMdJub0M
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Denkerin am November 24, 2016, 10:31:23 Vormittag
 ;D das gefällt mir!

Mein Sohn wurde kürzlich von seinem Schulfreund darauf hingewiesen, dass er ja nicht in den Himmel kommt, wenn er nicht täglich betet.
Bin ein klein wenig erschrocken.
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Taxi77 am Juni 17, 2017, 18:31:53 Nachmittag
Hallo Ihr Lieben

Unsere Kleine hat folgendes festgestellt:

Dialog:

"Mami, wie viele Geschwister hat Omi?" fragte sie.
"2, sie hat noch 2 Brüder" antwortete ich.
"Dann sinds bei Omi 3 Geschwister. Omi hat 2 Kinder: Dich und dein Bruder. Du hast 1 Kind - mich. Und ich bekomme folglich 0 Kinder" schlussfolgerte sie total entsetzt.

Völlig in Tränen aufgelöst erklärte sie mir, dass sie doch Kinder wolle und nun diese Reihenfolge. Ich musste sie mit den folgenden Worten trösten:

"Das mit der 0 hat mein Bruder schon erledigt, der hat keine Kinder und es gibt dort auch keine mehr (er ist Junggeselle und will sein Leben geniessen ohne Kinder). Also geht es bei dir wieder Berg auf mit mindestens 1 Kind" Nach kurzem überlegen war sie dann Gott sei Dank wieder beruhigt. Und ich auch.

Ich frage mich aber manchmal schon, welch weitschweiffende Gedankengänge dieses 7-jährige Mädchen sich macht...

 :)

Alles Gute für euch
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: sultana am Juni 28, 2017, 09:15:59 Vormittag
Wir waren wieder knapp dran zur Schule heute früh, obwohl Kind schon von sch aus um 6 wach war, ich weiss nicht wie wir es schaffen.

Ich habe ihr gesagt „ich weiss nicht wie wir es machen, aber selbst wenn wir viele Zeit haben sind wir immer spät“. Und sie: „wir sind tiefbegabt !“ Ich habe sie so fragend angeschaut und sie „ja weisst du tiefbegabt/hochbegabt, wir sind tiefbegabt !“
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: regina fenk am Juni 28, 2017, 13:21:38 Nachmittag
"Oscar, Rico und die Tieferschatten" lassen grüßen ;-)

(= ein hochbegabtes und ein tiefbegabtes kind, das sich auch als solches vorstellt)
Titel: Re: Anekdoten
Beitrag von: Anekdote am Juni 29, 2017, 21:49:51 Nachmittag
Wir waren wieder knapp dran zur Schule heute früh, obwohl Kind schon von sch aus um 6 wach war, ich weiss nicht wie wir es schaffen.

Ich habe ihr gesagt „ich weiss nicht wie wir es machen, aber selbst wenn wir viele Zeit haben sind wir immer spät“. Und sie: „wir sind tiefbegabt !“ Ich habe sie so fragend angeschaut und sie „ja weisst du tiefbegabt/hochbegabt, wir sind tiefbegabt !“


Ich hab mal ein Zeitmagagmenttraining mitgemacht. Die Trainerin meinte: "Früher aufstehen funktioniert nicht, dann hat man einfach mehr Zeit zum vertrödeln." :D