Neueste Beiträge

Seiten: 1 ... 8 9 [10]
91
Alltag, Entwicklung, Fragen / Input: Förderung technisch interessierter 7-jähriger
« Letzter Beitrag von Carmen am Februar 22, 2017, 11:41:42 Vormittag »
Hallo ihr Lieben,

ich brauche mal Input. Unser 7-jähriger ist ja sehr technisch interessiert. Aber gerade in dem Bereich fehlen mir so ziemlich die Ideen, was ich ihm geben könnte, womit er sich beschäftigen könnte - abgesehen von LEGO Technik oder solchen Dingen. Das Problem ist, es muss immer ECHT sein - nicht kindgerecht.

Bücher über technische Dinge mag er nur, wenn sie vorgelesen werden (er liest nach wie vor nicht gerne!). Oder wir haben noch nicht das Richtige gefunden.

Bitte her mit euren Ideen! Hier gibt es doch sicher auch technisch begabte Jungs (und Mädels).
92
Alltag, Entwicklung, Fragen / Re: Laptop im Unterricht
« Letzter Beitrag von regina fenk am Februar 17, 2017, 19:19:09 Nachmittag »
@kama: nein, es muss kein mac sein...
aber - falls ich das richtig verstanden habe - muss windows drauf sein (weil bestimmte programme nur mit windows laufen?) und dann muss ein dual-boot-system drauf sein und nicht ein "virtueller rechner" (oder irgendwie so)

93
Alltag, Entwicklung, Fragen / Re: Laptop im Unterricht
« Letzter Beitrag von kama am Februar 17, 2017, 08:14:46 Vormittag »
Haha - nicht erlaubt - der ist gut!

Also in D wären solche Datenschutzverletzungen nicht erlaubt - zumindest wenn es nicht von der Schule den Rechner gibt oder es zumindest in irgendeiner Weise vereinbart bzw. wählbar war.

So wie Du es schreibst, würde ich mich weigern. Oder einen Laptop nur für die Schule kaufen. Muss das ein Mac sein???

Deine Tochter kann ja dann den Lehrer um Hilfe bitten, wenn sie mal ein verliebtes Mail an einen Angebeteten verschicken will...
94
Alltag, Entwicklung, Fragen / Re: Laptop im Unterricht
« Letzter Beitrag von regina fenk am Februar 17, 2017, 07:32:42 Vormittag »
@anekdote: ich gehe mal davon aus, dass die meisten eltern keine ahnung haben, was da für programme installiert werden  :(. und den kindern scheint es auch egal zu sein... nur meiner tochter und dem anderen kind halt nicht.

es hat uns - als eltern - auch keiner gefragt, ob wir unser kind in eine laptopklasse geben wollen. diese klasse - und es ist die einzige mit latein - ist eben (so wie alle anderen oberstufenklassen) eine laptopklasse. basta.

ich warte jetzt mal ab, was passiert. da das eine kind sich geweigert hat, ist es vielleicht eh hinfällig.

und ja, der lehrer könnte wohl alles sehen, was sie an ihrem rechner macht. er wird das wohl nicht wollen, aber technisch möglich ist es anscheinend.
lg
regina

@kama: das mit dem "virtuellen rechner" ist auf der schulhomepage für apple-systeme erklärt - mit dem hinweis, dass es nicht erlaubt ist. wahrscheinlich weil damit die vollständige kontrolle nicht mehr gegeben ist ;-(
95
Alltag, Entwicklung, Fragen / Re: Laptop im Unterricht
« Letzter Beitrag von Anekdote am Februar 16, 2017, 21:20:07 Nachmittag »
Ein privater Laptop? Ok. Das war mir jetzt nicht klar. Das ist auch was anderes.  p)


Das was du beschreibst, "von LanSchool war nie die Rede" und dass das auf eigenen Rechnern installiert werden muss, glaube ich, wäre hier nicht durchführbar. Da gäbe es genügend Leute, die das nicht mitmachen würden. So nach dem Motto, wenn ich dem Kind einen Rechner kaufe, dann will ich vorher auch wissen was damit gemacht wird. Ich glaube nicht, dass wir das mitmachen würden.

Sie kann nichts machen an ihrem Rechner, was der Lehrer letztlich nicht sehen kann? Ist das so? Nö. Das ginge mir wohl auch zu weit.
96
Alltag, Entwicklung, Fragen / Re: Laptop im Unterricht
« Letzter Beitrag von regina fenk am Februar 16, 2017, 17:59:32 Nachmittag »
vielen dank fürs mitdenken und die diverse info!

ja, es ist ein privater laptop, der schulisch und logischerweise auch privat genutzt wird (u.a. damit sie nicht meinen nutzen braucht).
nein, es hat uns eigentlich keiner informiert, was da "auf uns zukommt". nur halt, dass die kinder einen laptop brauchen ;-).
von lanschool war nie die rede. (warum wohl?)

und nein, diskutiert wird hier nix. alle anderen - bis auf das eine kind - haben es einfach installiert, ohne nachdenken, ohne nachfragen. von da her muss ich meine tochter loben ;-).

mal sehen, was sie berichtet... werde euch auf dem laufenden halten.
97
Alltag, Entwicklung, Fragen / Re: Laptop im Unterricht
« Letzter Beitrag von kama am Februar 16, 2017, 13:53:53 Nachmittag »
Ich habe mich einmal im Internet umgeschaut, weil ich dieses Programm nicht kenne. Es gibt auch schon einige Diskussionen - scheint in Österreich sich durchaus einer gewissen Beliebtheit zu erfreuen.

Aber nach dem, was ich da gelesen habe, komme ich zu dem Schluss: dies ist ein Programm für Schulrechner. Und zwar nur für Schulrechner. Keine Ahnung wie es gehandhabt wird, es kann natürlich sein, dass ihr mit der Laptopklasse euch auch verpflichtet habt, einen Laptop für die Schule zu kaufen.... Dann wird wohl ein gewisser Druck seitens der Schule ausgeübt werden können - ich würde es dann mit der Bereitstellung von Schulheften ein bischen vergleichen - in ein Matheheft schreibe ich ja auch keine Tagebucheinträge....

2 Anmerkung aus dem www fand ich ganz spannend: die Software kann nur mit Original CD (Schlüssel) deinstatlliert werden. Sprich, wenn es mal drauf ist, kann nur der Lehrer es wieder deinstallieren  ;)
Die 2. Idee wäre vielleicht mal zu prüfen: einen virtuellen Rechner auf dem Laptop einrichten, auf dem dann alle schulischen Themen erledigt werden.
Leider bin ich nicht Computerfachmann /-frau genug, um Dir erklären zu können, wie das geht. Aber oft gibt es ja einen freak in der Umgebung, der da behilflich sein könnte  b)

Auf meinem privaten Computer würde ich das nicht installieren.
98
Alltag, Entwicklung, Fragen / Re: Laptop im Unterricht
« Letzter Beitrag von kama am Februar 16, 2017, 13:36:14 Nachmittag »
Wenn der Rechner privat gekauft wird und privat genutzt wird, geht ein solches Programm ja mal gar nicht.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass dies unter Datenschutz laufen würde.

Ein weiteres: wenn er denn Eigentum Deiner Tochter bzw. Eures ist - dürft ihr ihn dann nicht auch benutzen? Werden dann Eure "Machenschaften" vom Lehrer auch kontrolliert?

Wenn es so ist, wie es sich hier im ersten Moment darstellt, dann ist das nicht modern - sondern einfach nicht zu Ende gedacht.

Kann es nicht sein, dass man sich mit laanschool nur auf den Schulserver aufschaltet? Dann würde ja das private privat bleiben und nur die Aktivitäten auf dem Server für den Lehrer sichtbar werden.
Vielleicht wäre ein Schulfach "Informatik" sinnvoll  p)
99
Alltag, Entwicklung, Fragen / Re: Laptop im Unterric
« Letzter Beitrag von Bika am Februar 16, 2017, 10:10:57 Vormittag »
@regina,

Nur für mein Verständnis,
deine Tochter ist in einer Klasse, in der die Kinder alle über einen eigenen Laptop verfügen, der sowohl inner-wie außerschulisch genutzt wird?
Auf diesem erfolgen auch Leistungsüberprüfungen, er wird aber ebenfalls zu Hause für Privatzwecke genutzt.

Also dann kann ich deine Tochter vollkommen verstehen, dass sie Lanschool nicht auf ihrem Gerät haben will.
Allein schon die Vorstellung, dass die Lehrer über die privaten Onlineaktivitäten informiert sein könnten , muss für einen Teenager in der Pubertät ja eine richtig gruselige Vorstellung sein!  ???

Ich denke, dass werdet ihr innerhalb der Elternschaft noch kräftig diskutieren!
100
Alltag, Entwicklung, Fragen / Re: Laptop im Unterricht
« Letzter Beitrag von regina fenk am Februar 16, 2017, 09:30:12 Vormittag »
@anekdote: infos gab es dazu keine (oder ich hab sie nicht bekommen).
soweit ich es verstanden habe, geht es - so wie du sagst - einerseits darum, mit hilfe dieses programms auch unterricht zu gestalten (die mathelehrerin möchte das machen) und zwar so, dass der lehrer den inhalt seines bildschirms auf den laptops der kinder anzeigen kann. u.ä.

und dann geht es bei den prüfungen eben um die kontrolle, dass sie keine unerlaubten hilfsmittel verwenden (daher wohl der spionageteil ;-).

meiner tochter geht es wohl ums prinzip: was geht das die lehrer an, was ich zuhause auf meinen privaten laptop mache. da kann ich sie gut verstehen ;-).

mal sehen, anscheinend hat sich ein anderes kind sowieso geweigert, das programm zu installieren. vielleicht fällt damit eh alles flach.

für mich ist da so eine paradebeispiel: alle hier im schulsystem finden technologieeinsatz "so toll und sooooo fortschrittlich" (was ja grundsätzlich stimmt) aber keiner erwähnt die kehrseite (eben den verlust an privatsphäre)...
Seiten: 1 ... 8 9 [10]