Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Alltag, Entwicklung, Fragen / Re: Bücher - was lest ihr so?
« Letzter Beitrag von Anekdote am Oktober 07, 2017, 14:21:49 Nachmittag »
Rolf Sellin - „Wenn die Haut zu dünn ist. Hochsensibilität: Vom Manko zum Plus“


Nicht wirklich begeistert [size=78%]http://www.schicksal-hochbegabung.de/2017/10/rolf-sellin-wenn-die-haut-zu-duenn-ist/#more-1099[/size]
2
Alltag, Entwicklung, Fragen / Re: Anekdoten
« Letzter Beitrag von regina fenk am September 27, 2017, 12:23:49 Nachmittag »
meine 11-jährige lernt  in der Schule gerade von der Entwicklung des Menschen:
"Also wir heißen ja Homo sapiens sapiens. GRÜBEL GRÜBEL aber das stimmt nicht. der Albert Einstein, bei dem stimmt das, aber beim Trump sicher nicht!"
3
Alltag, Entwicklung, Fragen / Betreuung von Hochbegabten im Kita-Alter
« Letzter Beitrag von Lilo am August 31, 2017, 11:20:35 Vormittag »
Ihr Lieben!

Oftmals stellen wir Eltern ja schon in der Kita (oder gar vorher) fest, dass unsere Kinder unglücklich und unterfordert sind. Für alle, die auf der Suche nach einer geeigneten Betreuung für ihr Kind sind oder ihm zusätzlich zur Kita geeigneten Input unter Gleichgesinnten (endlich mal nicht der Exot sein  :)) bieten wollen, kann ich in Hamburg das

Labor Logizack https://labor-logizack.jimdo.com/

wärmstens empfehlen. Das ist ein Kurssystem, in dem die Kinder erforschen, experimentieren, kreative Lösungen entwickeln....und auch mit ihresgleichen spielen. Alle Kinder, die ich in den letzten Jahren dort erleben durfte, sind unheimlich ausgeglichen und zufrieden. Ein tolles Team, welches auf Hochbegabung spezialisiert ist, begleitet die Kinder. Es wird hier wunderbar auf die einzelnen Besonderheiten (z.B. Hochsensibilität) eingegangen.

Es ist möglich individuelle Absprachen zu treffen, man darf also einzelne Kurstage buchen. Es gibt Kinder, die kommen nur an einem Tag und gegen die restlichen Tage der Woche in ihre Kita. Es gibt auch Kinder, die nehmen jeden Tag teil. Ganz, wie die einzelne Familie es braucht. Und man hat natürlich im Vorfeld die Möglichkeit erstmal reinzuschnuppern. ;)

Selbst die Kinder, die schon Jahre da und bereits in der Schule sind, kommen am Wochenende und nehmen begeistert an den Kursen teil.

Ich hoffe, es ist ok, wenn ich das hier so poste, aber ich bin so begeistert und dachte, vielleicht hilft unsere positive Erfahrung auch anderen Eltern und Kindern.

Viele liebe Grüße
4
Alltag, Entwicklung, Fragen / Re: Grundschulwahl Hamburg
« Letzter Beitrag von Lilo am August 31, 2017, 11:02:34 Vormittag »
Vielen Dank für Deinen Hinweis. Die Brecht wäre tatsächlich unsere erste Wahl. Aber es könnte ja auch passieren, dass wir im Losverfahren Pech haben und wir eine Alternative brauchen. Ich schaue weiter und informiere mich.

Viele liebe Grüße

5
Alltag, Entwicklung, Fragen / Re: Grundschulwahl Hamburg
« Letzter Beitrag von Anekdote am August 01, 2017, 21:39:57 Nachmittag »
Hallo,
Ich kann für gewöhnlich nix zu einzelnen Schulen sagen, gerade bei Grundschulen. Doch in Hamburg gibt es die Brecht-Schule. Schau dir die mal an, die hat Hochbegabtenförderung. Sie ist allerdings privat. Über die Höhe des Schulgeldes und die Qualität der Schule weiß ich nichts.



6
Alltag, Entwicklung, Fragen / Grundschulwahl Hamburg
« Letzter Beitrag von Lilo am Juli 20, 2017, 17:45:17 Nachmittag »
Ihr Lieben!
Für uns geht es kommendes Jahr in die Schule und ich mache mir ernsthaft Gedanken, welche Grundschule hier in Hamburg wohl geeignet wäre. Habt Ihr Erfahrungen mit Grundschulen in Hamburg, die Ihr mitteilen mögt? Ich befürchte einfach, dass unsere Tochter auf der Regelschule nach kurzer Zeit dermaßen gelangweilt ist, dass sich die komplette Symptomatik erneut zeigt (Aggressivität, Frustration...). Sie beginnt jetzt zu rechnen und zu lesen etc. Bis die Klasse in einer "normalen" Grundschule soweit ist, sagt unser Kind garantiert: "Du kannst da anrufen, ich komme nicht mehr!" (so hat sie es in der Kita getan  ;))
Die Hochsensibilität erschwert die Suche ebenfalls.

Also: ich bin Euch für jeden Tipp sehr dankbar, an welchen Schulen das Thema Hochbegabung zumindest bekannt ist und die Lehrer entsprechend damit umgehen!

Viele liebe Grüße

Lilo
7
Alltag, Entwicklung, Fragen / Re: Anekdoten
« Letzter Beitrag von Anekdote am Juni 29, 2017, 21:49:51 Nachmittag »
Wir waren wieder knapp dran zur Schule heute früh, obwohl Kind schon von sch aus um 6 wach war, ich weiss nicht wie wir es schaffen.

Ich habe ihr gesagt „ich weiss nicht wie wir es machen, aber selbst wenn wir viele Zeit haben sind wir immer spät“. Und sie: „wir sind tiefbegabt !“ Ich habe sie so fragend angeschaut und sie „ja weisst du tiefbegabt/hochbegabt, wir sind tiefbegabt !“


Ich hab mal ein Zeitmagagmenttraining mitgemacht. Die Trainerin meinte: "Früher aufstehen funktioniert nicht, dann hat man einfach mehr Zeit zum vertrödeln." :D
8
Alltag, Entwicklung, Fragen / Re: Anekdoten
« Letzter Beitrag von regina fenk am Juni 28, 2017, 13:21:38 Nachmittag »
"Oscar, Rico und die Tieferschatten" lassen grüßen ;-)

(= ein hochbegabtes und ein tiefbegabtes kind, das sich auch als solches vorstellt)
9
Alltag, Entwicklung, Fragen / Re: Anekdoten
« Letzter Beitrag von sultana am Juni 28, 2017, 09:15:59 Vormittag »
Wir waren wieder knapp dran zur Schule heute früh, obwohl Kind schon von sch aus um 6 wach war, ich weiss nicht wie wir es schaffen.

Ich habe ihr gesagt „ich weiss nicht wie wir es machen, aber selbst wenn wir viele Zeit haben sind wir immer spät“. Und sie: „wir sind tiefbegabt !“ Ich habe sie so fragend angeschaut und sie „ja weisst du tiefbegabt/hochbegabt, wir sind tiefbegabt !“
10
Alltag, Entwicklung, Fragen / Re: Anekdoten
« Letzter Beitrag von Taxi77 am Juni 17, 2017, 18:31:53 Nachmittag »
Hallo Ihr Lieben

Unsere Kleine hat folgendes festgestellt:

Dialog:

"Mami, wie viele Geschwister hat Omi?" fragte sie.
"2, sie hat noch 2 Brüder" antwortete ich.
"Dann sinds bei Omi 3 Geschwister. Omi hat 2 Kinder: Dich und dein Bruder. Du hast 1 Kind - mich. Und ich bekomme folglich 0 Kinder" schlussfolgerte sie total entsetzt.

Völlig in Tränen aufgelöst erklärte sie mir, dass sie doch Kinder wolle und nun diese Reihenfolge. Ich musste sie mit den folgenden Worten trösten:

"Das mit der 0 hat mein Bruder schon erledigt, der hat keine Kinder und es gibt dort auch keine mehr (er ist Junggeselle und will sein Leben geniessen ohne Kinder). Also geht es bei dir wieder Berg auf mit mindestens 1 Kind" Nach kurzem überlegen war sie dann Gott sei Dank wieder beruhigt. Und ich auch.

Ich frage mich aber manchmal schon, welch weitschweiffende Gedankengänge dieses 7-jährige Mädchen sich macht...

 :)

Alles Gute für euch
Seiten: [1] 2 3 ... 10